Borussia Mönchengladbach will die Fohlen-Offensive im kommenden Sommer verstärken. Im Blickfeld sollen Jean Pierre Nsame, Roger Assalé und Isaac Thelin stehen.

RSC Anderlecht - Zenit St. Petersburg
Zum Kreis möglicher Verpflichtungen soll auch Isaac Kiese Thelin (l) gehören.

Zum Kreis möglicher Verpflichtungen soll auch Isaac Kiese Thelin (l) gehören.

Bruno Fahy

Zum Kreis möglicher Verpflichtungen soll auch Isaac Kiese Thelin (l) gehören.

Mönchengladbach. Mit Christoph Kramers "Lucky-Punch" gegen Hannover haben sich die Fohlen am Samstag im Rennen um die Europa-Plätze zurückgemeldet. Der Jubel über den wichtigen Sieg nach zuvor vier Niederlagen war noch nicht verklungen, da gewährte Max Eberl bereits einen Blick auf die kommende Spielzeit. Im Gespräch bei "Wontorra" auf Sky kündigte der Sportdirektor Verstärkungen für die Offensive an. "Natürlich müssen wir uns Gedanken machen. Raffael ist 33, er hat ein gewisses Alter erreicht und natürlich müssen wir neue Wege gehen. Im Sommer werden wir wieder versuchen, etwas neues auf den Weg zu bringen."

Der Schritt scheint nachvollziehbar: In den letzten Spielen zeigte sich, wie harmlos der Gladbacher-Sturm ohne Superstar Raffael agiert. Zudem ist weiterhin fraglich, wie die Zukunft von Stürmer Jospic Drmic aussieht, der am Niederrhein bislang nicht richtig Fuß fassen konnte (42 Spiele, ein Tor) und im Winter mit einem Wechsel nach Zürich in Verbindung gebracht wurde. 

Laut einem Bericht des "Express" scheint Eberl seine Augen gen Schweiz gerichtet zu haben. Demnach sollen Jean Pierre Nsame und Roger Assalé von den Young Boys Bern ins Blickfeld geraten sein. Die beiden 24-Jährigen kamen erst im Sommer zum Schweizer Traditionsverein und gehören in dieser Saison mit jeweils neun Ligatoren zu den Topscorern des Clubs. Während der Kameruner Nsame mit einem Gardemaß von 1,88 Meter den klassischen Mittelstürmer mimt, wirkt Assalé mit seinen 1,67 Meter wie eine junge Version von Gladbachs Raffael. Nsames Vertrag läuft bei den Bernern noch bis 2020 mit Option auf eine weitere Spielzeit. Assalé verlängerte erst im November seinen Kontrakt bis 2021.        

Und noch ein Spieler soll das Interesse von Eberl geweckt haben: Schwedens Nationalspieler Isaac Thelin. Der 25-jährige Mittelstürmer steht beim RSC-Anderlecht unter Vertrag, ist momentan aber an Liga-Konkurrenten Waasland-Beveren ausgeliehen. Seine Bilanz: 16 Tore und drei Vorlagen in 25 Ligaspielen. Auch die Namen Kasper Dolberg (Ajax Amsterdam), Sebastien Haller (Eintracht Frankfurt) und Andrej Kramarić (TSG Hoffenheim) werden vom Express genannt. Finanzierbar wären solche Transfers aber wohl nur, wenn Gladbach kommende Saison sicher in Europa spielt. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer