Zahlen: Die Borussen haben in der Hinrunde nicht mit Toren geglänzt, dafür aber 371 Fouls begangen.

Rob Friend war in der Hinrunde mit fünf Treffern bester Torschütze der Borussia .
Rob Friend war in der Hinrunde mit fünf Treffern bester Torschütze der Borussia .

Rob Friend war in der Hinrunde mit fünf Treffern bester Torschütze der Borussia .

DW

Rob Friend war in der Hinrunde mit fünf Treffern bester Torschütze der Borussia .

Mönchengladbach. Zahlen sowie Tabellen als Ergebnis derselben lügen nicht, sagt man. Und bei der Borussia gibt es neben den meisten Gegentoren (35) und den mageren elf Punkten aus der Hinrunde noch andere Zahlen, aus denen sich nur wenig Hoffnung schöpfen lässt.

371

Fouls begingen die VfL-Spieler in der Hinrunde - das ist der Topwert der Liga. Auch die Zahl der Gelben Karten ist für eine Mannschaft, die im Abstiegskampf steht, typisch hoch: Die 42 Verwarnungen werden nur vom VfL Bochum (46) getoppt. Dafür hat der VfL in der Hinrunde keinen Platzverweis kassiert.

18

Tore hat Borussia in den 17 Hinrundenspielen geschossen - nur Bielefeld, Karlsruhe (je 15) und Cottbus (12) waren schlechter.

10

Leute, die sich noch Mitte Juli des vergangenen Jahres dem Fototermin für das offizielle Mannschaftsfoto stellten, sind heute nicht mehr an Bord: Die Spieler Sebastian Svärd, Sascha Rösler, Alexander Voigt, Soumaila Coulibaly, Marcel Ndjeng, Sharbel Touma, Uwe Gospodarek, das Trainerduo Jos Luhukay und Markus Gellhaus sowie Physiotherapeut Michael Risse.

7

Spieler aus der eigenen Jugend stehen im VfL-Kader, seit Tony Jantschke und Christian Dorda in den Weihnachtstagen ihre ersten Profiverträge unterschrieben haben: Vor den beiden sind bereits Frederic Löhe, Tobias Levels, Johannes van den Bergh, Marko Marin und Moses Lamidi diesen Schritt gegangen.

5

Tore gelangen Rob Friend in der Hinrunde - damit ist der Kanadier bester Schütze seines Teams.

3

Torhüter hat Borussia in der Hinrunde eingesetzt - Christofer Heimeroth (9 Einsätze), Uwe Gospodarek (7) und Frederic Löhe (1). In der Rückrunde wird mit Zugang Logan Bailly aller Voraussicht nach Nummer vier folgen.

2

Heimspiele nur hat Borussia in der Hinrunde gewonnen - gegen Werder Bremen (3:2) und den Karlsruher SC (1:0). einen weiteren Punkt gab es beim 2:2-Unentschieden gegen den FC Bayern München. Allerdings stehen auf eigenem Platz bereits sechs Niederlagen zu Buche.

11,5

Millionen Euro hat Borussia nach einer Schätzung der Internetseite www.transfermarkt.de in dieser Saison bisher für neue Spieler ausgegeben. Die teuersten Zugänge sind demnach Karim Matmour (2,6 Mio.), Michael Bradley, Logan Bailly und Dante (je 2,5 Mio.).

43068

Zuschauer haben durchschnittlich die Auswärtsspiele Borussias gesehen. Damit ist die Elf vom Niederrhein als Gastmannschaft trotz sportlicher Probleme der fünftstärkste Zuschauermagnet.

1150

Dauerkarten hat Borussia noch einmal für die Rückrunde verkauft. Damit hat der Verein in dieser Saison insgesamt 27733 Saisontickets abgesetzt.

19

Tore hat Borussia in vier Spielen geschossen - beim Hallenturnier in der Dortmunder Westfalenhalle. Beim "Derbyfieber - Hyundai Cup 2009" verlor der VfL erst 1:4 gegen Bayer Leverkusen, gewann dann gegen den 1. FC Köln (7:2), Borussia Dortmund (7:5) und spielte im Finale gegen Bayer Leverkusen 4:4. Nach dem Neunmeterschießen (4:3) stand Borussia als Turniersieger fest. Marko Marin wurde bester Spieler, Roberto Colautti (5 Treffer) bester Torschütze. AM

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer