Wer keines der 3510 Gladbacher Tickets fürs Auswärtsspiel des VfL in Bochum ergattern konnte, lässt sich was einfallen oder zahlt horrende Preise.

sport
Peter Schmitz im Glück: Er hat zwei Karten für Bochum.

Peter Schmitz im Glück: Er hat zwei Karten für Bochum.

privat

Peter Schmitz im Glück: Er hat zwei Karten für Bochum.

Mönchengladbach. Eine 40-minütige Autofahrt von Düsseldorf nach Bochum und alles, was er an Charme aufbringen konnte, haben Borussen-Fan Peter Schmitz das Glück beschert. Er hat Karten für das Auswärtsspiel des VfL gegen Bochum in der Relegation ergattert.

Das Gladbacher Kontigent mit 3510 Tickets für Bochum war nur für Borussias Auswärts-Dauerkarten-Inhaber, Fanprojekt-Mitglieder, bestimmte Fanclubs und Partner des Vereins vorgesehen. Und das Bochumer Kontingent wollte der Verein im Pott nur an eigene Anhänger vergeben wissen.

Peter Schmitz (41) fuhr trotzdem nach der Arbeit zum Bochumer Stadion – der einzigen Stelle, an der die Relegationskarten verkauft wurden, schaffte es noch als einer der Letzten in die Schlange, und mit einem Augenaufschlag gelang ihm der Coup. Ohne Bochumer Mitglieds-Ausweis ist er jetzt stolzer Besitzer zweier Karten für sich und einen Fußball-Kumpel. „Ich bin glücklich, in der Hoffnung, dass ich mit vielen Borussen-Fans zusammen den Klassenerhalt feiern kann.“

Derweil steigen in Internet-Auktionen die Karten-Preise für das Heim- wie auch das Auswärts-Relegationsspiel. Über 100 Euro sind Fußballbegeisterte schon bereit zu zahlen – und die Auktionen laufen noch. Peter Schmitz hat 25 Euro pro Karte bezahlt. ok

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer