Die U 23 der Borussia spielt am Samstag beim Tabellen-17. Dort soll der fünfte Sieg in Folge gefeiert werden.

Marlon Ritter (Mitte) bejubelt sein Freistoßtor gegen den KFC Uerdingen.
Marlon Ritter (Mitte) bejubelt sein Freistoßtor gegen den KFC Uerdingen.

Marlon Ritter (Mitte) bejubelt sein Freistoßtor gegen den KFC Uerdingen.

Revierfoto

Marlon Ritter (Mitte) bejubelt sein Freistoßtor gegen den KFC Uerdingen.

Mönchengladbach. Heimlich, still und leise pirscht sich Borussia Mönchengladbachs U 23 immer näher an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga heran. Mit dem 1:0 (1:0)-Heimsieg über den KFC Uerdingen, dem vierten Erfolg in Serie, schob sich die Mannschaft von Sven Demandt am Dienstagabend auf Tabellenplatz fünf und damit in die Verfolgergruppe des Top-Trios Sportfreunde Lotte, Viktoria Köln und Fortuna Köln vor.

Sven Demandt warnt seine Spieler vor robusten Velbertern

Diese gute Ausgangsposition gilt es in den kommenden Partien bei der SSVG Velbert am Samstag und gegen den Aufsteiger SG Wattenscheid am Mittwoch zu festigen. „Seit dem Sieg bei einer starken Fortuna aus Düsseldorf läuft es optimal bei uns. Von diesem Rückenwind wollen wir uns natürlich so lange wie möglich tragen lassen“, sagt Borussias Trainer Sven Demandt.

Vor der Partie bei den erst einmal in dieser Spielzeit siegreichen Velberten stehen die Vorzeichen für die Fohlen eindeutig auf Sieg. Allerdings weiß Demandt um die Tücken dieser Aufgabe. „Velbert hat ein robustes Team, das auf unsere Fehler lauern wird. Wir dürfen nicht ins offene Messer laufen“, so der Ex-Profi.

Gegen Uerdingen machte seine Mannschaft gerade in Überzahl und nach dem Freistoßtor von Marlon Ritter noch ein paar Fehler zu viel. „Mit einem Mann mehr und der Führung im Rücken hat man dann doch gemerkt, dass wir plötzlich mehr zu verlieren als zu gewinnen hatten“, erklärte Demandt den zaghaften Auftritt. Und tatsächlich gab die Rote Karte gegen den Uerdinger Schlussmann Ünlü wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums den Borussen nicht die nötige Sicherheit, um einen souveränen Sieg einzufahren.

Dass am Ende dennoch das dritte Spiel in Folge ohne Gegentor für die Borussia zu Buche stand, spricht wiederum für die Qualität der Mannschaft – vor allem in der Defensive. „Es zeichnet ein gutes Team aus, auch solche Spiele siegreich zu gestalten“, lautete Demandts treffender Schlusskommentar. Trotz der Siegesserie und obwohl Demandt mit Ausnahme des gelb-gesperrten Sascha Tobor und Maurice Pluntke (Aufbautraining) voraussichtlich alle Mann an Bord hat, liebäugelt der U 23-Coach mit Veränderungen in der Startelf: „Es ist immer ein schmaler Grat, denn zuletzt waren wir mit einer weitgehend unveränderten Mannschaft erfolgreich. Doch wir haben einige Jungs, die momentan hinten dran sind und auf ihre Chance warten“, so Demandt.

Und wann sollte man den Spielern eine solche Chance geben, wenn nicht im dritten Pflichtspiel binnen acht Tagen? Dass dieses dann beim Tabellen-17. ausgetragen wird, spielt Demandt sicherlich in die Karten. Und auswärts ist sein Team zudem in dieser Spielzeit noch ungeschlagen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer