Borussia Mönchengladbach bezieht Freitag das einwöchige Trainingslager in Dubai.

fussball
Die Mannschaft residiert im Nobel-Hotel Meydan in Dubai neben einer Pferderennbahn.

Die Mannschaft residiert im Nobel-Hotel Meydan in Dubai neben einer Pferderennbahn.

Dieter Wiechmann

Die Mannschaft residiert im Nobel-Hotel Meydan in Dubai neben einer Pferderennbahn.

Mönchengladbach. Fieser Dauerregen, lausige Kälte. Doch das konnte Marc-Andre ter Stegen auch nicht die Laune verderben. „Ich bin froh, dass es nach zwei Wochen Urlaub wieder losgeht. Als ich auf dem Platz stand, habe ich gleich dieses Kribbeln gespürt. Wir haben einiges zu tun, in 15 Tagen geht die Liga ja schon wieder los“, sagte der Torhüter nach dem Trainingsauftakt am Donnerstag der Profis von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach.

Er sehe der Rückrunde optimistisch entgegen, so ter Stegen. „Wir haben als Mannschaft Fortschritte gemacht, das hat man gesehen. Ich denke, man hat nicht nur beim letzten Spiel in München gesehen, dass es schwer ist, uns zu schlagen. Natürlich haben wir spielerisch noch Luft nach oben.“

Mike Hanke (29) und Martin Stranzl (32) fehlten zum Auftakt zwar wegen einer Grippe, sollen aber genau wie Juan Arango (32) und Igor de Camargo (29), die später aus Südamerika zurückkehrten, mit ins Trainingslager nach Dubai fliegen. Nach einer weiteren Einheit am Freitagmorgen (10 Uhr) bricht der VfL-Tross im Anschluss vom Düsseldorfer Flughafen aus bis zum 12. Januar in das Emirat am Persischen Golf auf. Um 14.35 Uhr soll der Flieger abheben.

Verläuft alles nach Plan, landet die Maschine mit den Borussen an Bord nach einem rund sechseinhalbstündigen Flug gegen 24 Uhr Ortszeit (21 Uhr mitteleuropäische Zeit) in Dubai. „Wir werden dort ein paar neue Übungen machen. Es ist immer gut, für etwas Abwechslung zu sorgen“, sagt Cheftrainer Lucien Favre. „Dazu werden wir häufig elf gegen elf spielen und an verschiedenen Spielsystemen feilen. Für die Spieler ist ein Trainingslager immer eine gute Gelegenheit, sich zu präsentieren.“

Untergebracht sind die Borussen im Luxus-Hotel Meydan. Die Zimmerpreise in der Fünf-Sterne-Herberge liegen zwischen 300 und 1000 Euro pro Nacht. In Dubai bestreiten die Borussen drei Testspiele. Der erste Test findet am Sonntag (Uhrzeit noch offen) gegen eine lokale Mannschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten statt.

Drei Tage später, am Mittwoch, steigt um 19 Uhr (16 Uhr mitteleuropäische Zeit) im „The sevens stadium“ in Dubai das Duell gegen den Hamburger SV. Einen Tag vor der Abreise, am Freitag, steht ebenfalls um 19 Uhr (Ortszeit) ein Test-Duell gegen Eintracht Frankfurt an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer