Stürmer Mike Hanke gilt als Hoffnung im Abstiegskampf.

Borussia Mönchengladbach verpflichtet Mike Hanke
Mike Hanke ist vom Gladbacher Klassenerhalt überzeugt.

Mike Hanke ist vom Gladbacher Klassenerhalt überzeugt.

Peter Steffen

Mike Hanke ist vom Gladbacher Klassenerhalt überzeugt.

La Cala de Mijas. Nicht nur die Sonne strahlt im spanischen Trainingslager der Gladbacher Borussia an der Costa del Sol. Auch Zugang Mike Hanke sorgt für gute Laune. Da, wo Hanke auftaucht, wird trotz einer völlig verkorksten Hinrunde gelacht.

Der 27 Jahre alte Stürmer hat in den ersten Einheiten bereits angedeutet, dass er mit seinem Torriecher dem Schlusslicht der Fußball-Bundesliga noch von Nutzen sein kann. Zudem ist Hanke ein Typ, der Impulse setzt und mit dem enormen Druck im Existenzkampf umzugehen weiß.

„Warum sollte ich schlechte Stimmung verbreiten?“ „Ich komme vom Bundesliga-Vierten. Warum sollte ich da schlechte Stimmung verbreiten? Ich habe in Hannover und in Wolfsburg gegen den Abstieg gekämpft. Ich weiß, auf was es ankommt“, sagt Hanke im Gespräch mit unserer Zeitung.

Hankes Part ist klar definiert: Der zwölffache Nationalspieler soll dafür sorgen, dass die mangelhafte Chancenverwertung gehobenen Ansprüchen gerecht wird. „Ich bin davon überzeugt, dass wir das mit dem Klassenerhalt noch schaffen“, sagt Hanke. Schon die Spiele gegen Nürnberg, Leverkusen, Frankfurt, Stuttgart und St. Pauli dürften zeigen, ob der Sonnyboy recht behält.

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer