Mönchengladbach. Andreas Christensen wird am Saisonende den Niederrhein in Richtung London verlassen. Sein Leihvertrag endet nach zwei Spielzeiten. In der kommenden Saison wird der Innenverteidiger zu Chelsea zurückkehren. Noch gibt es keinen Ersatz für den Dänen. Zuletzt gab es Gerüchte über einen Wechsel von Timothy Fosu-Mensah (Manchester United) an der Niederrhein.

Laut transfermarkt.de berichtete die griechische Zeitung "Gavros", dass Borussia Mönchengladbach den 18-jährige Verteidiger Panagiotis Retsos von Olympiakos Piräus beobachtet.

Der gelernte Innenverteidiger bestritt demnach in der laufenden Saison wettbewerbsübergreifend 31 Pflichtspiele für Olympiakos. Bei den Griechen gehört er seit Sommer 2015 zum Profi-Kader, hatte zuvor sämtliche Nachwuchsabteilungen des Klubs durchlaufen. Sein Vertrag in Piräus läuft noch bis 2021, der Marktwert Retsos'  liegt - laut transfermarkt.de - aktuell bei 1 Millionen Euro.

Max Eberl ist nicht alleine an dem Youngster interessiert. Bereits im vergangenen Winter sollen laut Medienberichten der AC Florenz, der AS Rom, Inter Mailand, den englischen Klubs FC Arsenal und Manchester United sowie der PSV Eindhoven beobachtet haben.
Auch der FC Bayern München soll an dem Griechen interessiert sein. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer