wza_334x272_755280.jpg
Igor De Camargo im Zweikampf gegen Speler des RC Genk.

Igor De Camargo im Zweikampf gegen Speler des RC Genk.

Dieter Wiechmann

Igor De Camargo im Zweikampf gegen Speler des RC Genk.

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat am Freitagabend ein Testspiel gegen den belgischen Erstligisten KRC Genk mit 2:1 gewonnen. Die Tore für den Fußball-Bundesligisten erzielten Roman Neustädter (41.) und Raúl Bobadilla (64.). Nur 500 Zuschauer wollten das Spiel sehen.

Genk ist derzeit Tabellenführer in Belgien. Dimitri Daeseleire hatte für den KRC ausgeglichen (61.). Zum ersten Mal von Beginn an dabei war Zugang Igor de Camargo. Der Brasilianer mit belgischem Pass machte beim KRC Genk, für den er vier Jahre gespielt hat, ein starkes Spiel.

Er glänzte als Vorlagengeber für Roman Neustädter. In der 44. Minute hatte er nur den Pfosten getroffen. Sebastian Schachten, der gegen Wolfsburg ein starkes Debüt gegeben hatte, ersetzte rechts hinten Tobias Levels, der wegen eines Hexenschusses ausgefallen war.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer