Der bullige Angreifer geht nach Argentinien. Grifo ist in Hoffenheim begehrt. Gladbach kämpft derweil um Hannovers Niclas Füllkrug.

Der bullige Angreifer geht nach Argentinien. Grifo ist in Hoffenheim begehrt. Gladbach kämpft derweil um Hannovers Niclas Füllkrug.
Raul Bobadilla wird Borussia Mönchengladbach Richtung Argentinien verlassen.

Raul Bobadilla wird Borussia Mönchengladbach Richtung Argentinien verlassen.

Witters

Raul Bobadilla wird Borussia Mönchengladbach Richtung Argentinien verlassen.

Mönchengladbach. Stürmer Raúl Marcelo Bobadilla steht bei Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach offenbar vor dem Absprung in seine Heimat Argentinien. Der 30-Jährige befindet sich in Verhandlungen mit dem Erstligisten Asociación Atlética Argentinos Juniors. Der Klub aus dem Viertel La Paternal in Buenos Aires, wo Bobadilla geboren wurde, soll auch bereit sein, eine Ablöse für den Angreifer zu bezahlen, der am Niederrhein noch bis 2019 unter Vertrag steht. Im Gespräch ist nach unseren Informationen eine Ablösesumme im Bereich von annähernd zwei Millionen Euro. Bobadilla war im Sommer 2017 aus Augsburg zu den Fohlen gewechselt, kam wegen mehrerer Verletzungen kaum zum Einsatz und blieb ohne Treffer.

Hoffenheim hat reges Interesse an Vincenzo Grifo

Mit Vincenzo Grifo (25) soll angeblich ein weiterer Profi den VfL alsbald verlassen. Der Offensivspieler soll auf der Wunschliste von Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim stehen, nachdem er zuvor bereits mit Werder Bremen, Hannover, Lazio Rom sowie Florenz in Verbindung gebracht worden war. Grifo war erst vergangene Saison aus Freiburg dank einer Ausstiegsklausel als eine Art „Schnäppchen“ für 6,5 Millionen Euro zum VfL gewechselt, sein Arbeitspapier läuft noch bis 2021 – nun allerdings ohne Klausel (zumindest für diesen Sommer). Was bedeutet, dass Hoffenheim einen höheren zweistelligen Millionen-Betrag für den Deutsch-Italiener bieten müsste, damit ein Abgang Grifos allein aus wirtschaftlicher Sicht für Gladbach interessant werden dürfte.

Auf konkrete Nachfrage hatte Grifo, der vergangene Saison meist auf der Bank saß und nicht ein Mal traf, allerdings jüngst erst betont, dass ein vorzeitiger Abschied aus Gladbach „kein Thema“ sei. Gegen einen möglichen Abgang Grifos könnte zudem sprechen, dass mit Thorgan Hazard (25) ein direkter Konkurrent auf dem linken Flügel Borussia ebenfalls verlassen könnte. Hazard wird bereits mit Nachdruck von Klubs aus Spanien umworben, allen voran Valencia, Atletico Madrid und FC Sevilla, aus England bekunden Klubs wie Leicester oder Everton Interesse. Zurzeit bereitet sich Hazard mit der belgischen Nationalelf auf die nahende WM vor. Ablösesummen um die 30 Millionen Euro sind bereits für den Belgier im Gespräch.

Ernst wird es in der Causa Niclas Füllkrug. Den Stürmer von Hannover 96 will Gladbach unbedingt, Füllkrug selbst will auch an den Niederrhein wechseln. Aber: Gebotene elf Millionen Euro reichen Hannover wohl nicht, die Niedersachsen wollen mehr als 15 Millionen Euro. Ende offen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer