_30S8797.JPG
Roman Neustädter (l.) trägt sich mit Abwanderungsgedanken.

Roman Neustädter (l.) trägt sich mit Abwanderungsgedanken.

Dieter Wiechmann

Roman Neustädter (l.) trägt sich mit Abwanderungsgedanken.

Mönchengladbach. Leverkusen, Schalke oder doch ein anderer Verein - wohin führt der Weg von Roman Neustädter? Nach dem am Mittwoch bekannt gewordenen Wechsel von Marco Reus zu Borussia Dortmund soll auch Neustädter in Mönchengladbach vor dem Absprung stehen.

Am Mittwoch war der 23-Jährige noch mit Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht worden, doch am Donnerstag mehrten sich die Meldungen, nach denen der Mittelfeldspieler in der kommenden Saison zum FC Schalke 04 wechselt. Dessen Manager Horst Heldt bestätigte dem Fachmagazin kicker gegenüber: "Wir haben Interesse - so viel kann man sagen."

Neustädter spielt seit 2009 für Borussia Mönchengladbach. In der Hinrunde kam er in allen 17 Partien zum Einsatz, spielte zudem drei Mal im DFB-Pokal. Zum Saisonende ist der U21-Nationalspieler ablösefrei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer