Mönchengladbach (dpa).  Beherzte Passanten haben in Mönchengladbach zwei Schmuckräuber zur Strecke gebracht. Wie die Polizei mitteilte, hatten die 20 und 21 Jahre alten Männer am Samstag ein Juweliergeschäft überfallen. Sie sprühten den beiden Ladeninhaberinnen Pfefferspray ins Gesicht und raubten Ringe im vierstelligen Wert aus der Auslage.

Zwar konnten die Frauen die Täter selbst nicht festhalten, riefen aber Passanten zur Hilfe. Zwei Männer hefteten sich daraufhin an die Fersen der Ganoven und brachten diese schon nach 200 Metern zu Fall.

Der Haftrichter ordnete am Sonntag Untersuchungshaft für die beiden Schmuckräuber an. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer