überschlag.jpg
Die Unfallstelle.

Die Unfallstelle.

Theo Titz

Die Unfallstelle.

Mönchengladbach. Bei einem spektakulären Unfall sind am Donnerstagmittag in Mönchengladbach vier Personen schwer verletzt worden. Es entstand hoher Sachschaden.

Laut Polizeibericht war ein Mann kurz nach 13.30 Uhr mit seinem Pkw auf der Straße An der Siep in Fahrtrichtung Zoppenbroicher Straße unterwegs gewesen. Das Fahrzeug fuhr entgegen der tiefstehenden Sonne. Trotz Stopp-Zeichen fuhr das Auto an der Kreuzung mit unverminderter Geschwindigkeit auf die Zoppenbroicher Straße. Der Fahrer übersah ein dort von rechts kommendes Fahrzeug, das er mit seinem Auto zwischen den beiden Türen der Fahrerseite rammte. Durch den Zusammenstoß schlug der Wagen nach links um und rutschte auf dem Dach liegend etwa 25 Meter weiter. In beiden Fahrzeugen befanden sich jeweils zwei Personen, die allesamt verletzt und in Krankenhäuser gebracht wurden.

Die Zoppenbroicher Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Ob der Unfallverursacher das Stoppschild missachtet hatte oder durch die tiefstehende Sonne geblendet war, ermittelt die Polizei noch.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer