Mönchengladbach. In einer Tiefbaustelle am Elisabeth Krankenhaus wurde am Donnerstag ein Bauarbeiter mit Erdreich bis zur Hüfte verschüttet. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde der Bauarbeiter von seinen Kollegen mit Schaufeln freigegraben und aus der Baugrube befreit.

Die geringe Temperatur und der Druck des Erdreiches führten zu einer Unterkühlung und zu Quetschungen an den Beinen des Verunfallten. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt konnte der Patient direkt in die Notaufnahme des Elisabeth Krankenhauses gebracht werden. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer