syb blaulicht polizei (550px vorhanden)
Symbolbild.

Symbolbild.

Jörg Knappe

Symbolbild.

Mönchengladbach. Vier leichtverletzte Personen und 19.000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Auffahrunfalls am Freitagvormittag auf der A 61 in Höhe der Anschlussstelle Mönchengladbach Nordpark in Fahrtrichtung Venlo. Ein 70-jähriger PKW-Fahrer übersah die auf dem linken Fahrstreifen stehenden Fahrzeuge am Stauende und fuhr mit seinem Renault so stark auf den Peugeot einer 26-jährigen Viersenerin auf, dass das Auto auf den Skoda eines 29-jährigen Kölners und dieser wiederum auf den Skoda eines 36 Jahre alten Mannes aus Frechen geschoben wurde.

Alle vier Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Die Polizeibeamten schätzten den Sachschaden auf 19.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle kam es zu einer kurzzeitigen Sperrung in Richtung Venlo, bei der ein Stau von bis zu acht Kilometern Länge entstand.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer