Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Mönchengladbach. Am Samstagabend gegen 22:45 Uhr kam es auf der Limitenstraße im Stadtteil Rheydt zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 8 - 10-köpfigen Personengruppe und einem 44-jährigen Mann. Der 44-jährige wurde von der Gruppe verfolgt und zu Boden gebracht. Gerade als eine Streifenwagenbesatzung den Tatort passierte, trat einer aus der Gruppe mit voller Wucht gegen den Kopf des am Boden liegenden Mannes.

Als die Schläger die Polizeibeamten wahrnahmen, versuchten sie zu flüchten. Durch sofort angeforderte Unterstützungskräfte der Polizei konnten die beiden Haupttäter festgenommen werde. Es handelt sich um einen 28-jährigen aus Niederkrüchten und einen 21-jährigen aus Mönchengladbach. Der 44-jährige Geschädigte aus Rheydt wurde mit schweren Gesichtsverletzungen einem Krankenhaus zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer