Unfall, Volksgarten
Das Auto fuhr offenbar ungebremst gegen die Mauer.

Das Auto fuhr offenbar ungebremst gegen die Mauer.

Polizei

Das Auto fuhr offenbar ungebremst gegen die Mauer.

Mönchengladbach. Ein Schüler (17) aus Mönchengladbach ist in der Nacht zum Mittwoch mit dem Pkw seiner Mutter schwer verunglückt. Laut Polizei prallte er mit dem Wagen gegen eine Mauer im Volksgarten. Nach Angaben der behandelnden Ärzte schwebt er in Lebensgefahr.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich der Jugendliche in der elterlichen Wohnung an der Rheinstraße unbemerkt die Autoschlüssel genommen und war losgefahren. Gegen 4.30 Uhr fuhr er über die Carl-Diem-Straße und krachte in Höhe des Eingangsbereiches der ehemaligen Radrennbahn - offenbar ungebremst - gegen die Mauer. Die Feuerwehr musste ihn mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreien. Mit schwersten Verletzungen wurde er nach notärztlicher Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die näheren Umstände der nächtlichen Spritztour und des Unfalls sind noch unklar; die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht Zeugen, denen der 17-Jährige in der Nacht mit dem blauen Opel Corsa aufgefallen ist. Hinweise an Telefon 02161-290.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer