Auch wenn sich Werte in manchen Kommunen verbesserten, steigt kreisweit die Zahl an. 17 Prozent der Bewohner von Viersens Innenstadt sind überschuldet.

Kreis Viersen. Die Zahl der überschuldeten Haushalte ist im Kreis Viersen in diesem Jahr um rund 500 auf rund 25 500 angestiegen. Die geringste Überschuldungsquote hat im Westkreis die Gemeinde Niederkrüchten mit 9,2 Prozent. Dort sind rund 1100 Frauen und Männer überschuldet. Den höchsten Anteil an überschuldeten Einwohnern findet man in der Innenstadt der Kreisstadt Viersen. Dort kletterte die Überschuldungsquote auf 17 Prozent. Das geht aus einer postleitzahlenscharfen Auswertung der Creditreform Boniversum GmbH hervor, die die Auskunftei zusammengestellt hat.

Beste Zahlen kommen aus Schwalmtal

Rückläufig entwickelten sich demnach gegenüber 2015 die Überschuldungsquoten in den drei Kommunen Brüggen (rund 1300 Überschuldungsfälle, Rückgang um 1,4 Prozent), Niederkrüchten (rund 1100 Überschuldete, Rückgang um 0,3 Prozent) und Schwalmtal (rund 1400 Überschuldungsfälle, Rückgang um 2,4 Prozent).

In der Stadt Viersen stieg die Überschuldungsquote von 14,02 Prozent im Jahr 2015 auf 14,10 Prozent an – eine Zunahme um 0,6 Prozentpunkte. Insgesamt gibt es in der Kreisstadt laut Creditreform rund 8900 Fälle von Überschuldung. Dabei seien aber deutliche Unterschiede in den vier verschiedenen Postleitzahlbereichen festzustellen: Die geringste Überschuldungsquote in Viersen hat der Postleitzahlbereich 41749 rund um Süchteln. Dort sank die Überschuldungsquote um 1,8 Prozent auf 11,2 Prozent. Die Creditreform registrierte in dem Bezirk rund 1500 Überschuldungsfälle. Die höchste Überschuldungsquote hat der Postleitzahlenbezirk 41747, zu dem auch der Innenstadtbereich Viersens gehört. Dort sind 17,0 Prozent der Einwohner überschuldet; das entspricht rund 2800 Überschuldungsfällen. Gegenüber 2015 stieg die Überschuldungsquote um 1,4 Prozent an.

Negativ entwickelte sich auch die Zahl der Überschuldungsfälle im Postleitzahlenbereich 41751 rund um Dülken. Aktuell übersteigen dort bei rund 2600 Einwohnern die Ausgaben die Einnahmen – ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 1,3 Prozent. Und im Postleitzahlenbezirk 41748 südöstlich der Innenstadt kletterte die Überschuldungsquote binnen Jahresfrist um 0,5 Prozent. Dort gibt es aktuell rund 2000 Überschuldungsfälle. Leicht negativ entwickelte sich die Überschuldungsquote in der Stadt Nettetal, die unter dem Kreisdurchschnitt von 10,34 Prozent (Westkreis: 11,76 Prozent) liegt. Die Creditreform registriert dort rund 3600 Überschuldungsfälle. Insgesamt gibt es in den fünf Städten und Gemeinden im Westkreis rund 16 300 Überschuldungsfälle. Das sind rund 100 mehr als im Jahr 2015.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer