Jetzt steht es fest: Die XCom AG wird im nächsten Jahr die Alleeschule in Richtung Neuss verlassen. Parallel dazu plant auch die Bank für Investments und Wertpapiere (biw) ihren Auszug aus dem Haus Broich.

Die XCom AG und die Bank biw kehren Anrath 2018 in Richtung Neuss den Rücken.
In der Alleeschule (l.) hat derzeit noch die XCom ihren Sitz, im Haus Broich (r.) die Bank biw. Archiv

In der Alleeschule (l.) hat derzeit noch die XCom ihren Sitz, im Haus Broich (r.) die Bank biw. Archiv

In der Alleeschule (l.) hat derzeit noch die XCom ihren Sitz.

Rei, kul, Bild 1 von 2

In der Alleeschule (l.) hat derzeit noch die XCom ihren Sitz, im Haus Broich (r.) die Bank biw. Archiv

Anrath.

Beide Unternehmen gehören zur FinTech Group AG mit Hauptsitz in Frankfurt. Bürgermeister Josef Heyes bestätigte auf Nachfrage der WZ die genannten Umzüge. Dass die XCom die erst 2014 von ihr komplett renovierte Alleeschule wieder verlassen will, war schon länger klar: Seit Anfang des Jahres bietet das Unternehmen die ehemalige Schule für 1,15 Millionen Euro im Internet zum Verkauf an. Die XCom hat 220 Mitarbeiter an sechs Standorten. In der Alleeschule befindet sich der Hauptsitz des IT-Spezialisten für Banken und Finanzdienstleister.

Schulee.jpg
In der Alleeschule (l.) hat derzeit noch die XCom ihren Sitz, im Haus Broich (r.) die Bank biw. Archiv

In der Alleeschule (l.) hat derzeit noch die XCom ihren Sitz, im Haus Broich (r.) die Bank biw. Archiv

In der Alleeschule (l.) hat derzeit noch die XCom ihren Sitz.

Reimann, Bild 1 von 2

In der Alleeschule (l.) hat derzeit noch die XCom ihren Sitz.

Erst in den vergangenen Tagen haben sich laut Heyes vielversprechende Gespräche über einen neuen Eigentümer für die Immobilie zerschlagen: „Der Interessent benötigte 30 bis 40 Parkplätze. Am Gebäude sind aber nur zwölf vorhanden.“

Auch Pläne für ein Gesundheitszentrum in der Alleeschule waren schon sehr konkret, ergänzt Heyes. Doch dann sei der potenzielle Investor überraschend gestorben. Heyes will sich aber nicht entmutigen lassen: Es gebe etliche Interessenten an der schönen alten Schule. Die Stadt werde weiter bei der Suche nach einem neuen Eigentümer helfen.

Das Haus Broich hat schon einen Eigentümer: Der alte Rittersitz gehört dem früheren XCom-Eigentümer Matthias Albrecht. Er hat das Gebäude an die Bank biw vermietet. Diesen Vertrag wolle die biw jedoch nicht verlängern, berichtet Josef Heyes.

Den Umzug beider Firmen nach Neuss bestätigte auf WZ-Nachfrage Roman Keßler, Pressesprecher der FinTech Group. Dahinter stehe die neue Stategie „aus 5 mach 2“: Geplant ist eine Verschmelzung der fünf Firmen (FinTech Group AG, flatex GmbH, biw AG, Xcom AG und ViTrade GmbH) in künftig nur noch zwei Gesellschaften. Man erhoffe sich daraus erhebliche Synergieeffekte zu erzielen.

Das IT-Systemhaus des Konzerns, die XCom, werde mit der FinTech Group verschmolzen. Die Broker-Unternehmen flatex sowie ViTrade werden unter dem Dach der biw angesieelt. Die neue Vollbank werde in „FinTech Group Bank AG“ umfirmiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer