Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen in Tönisvorst.
Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen in Tönisvorst.

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen in Tönisvorst.

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen in Tönisvorst.

Tönisvorst. Noch an der Unfallstelle verstarb am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr, ein 60-jähriger Radfahrer auf der L 362. Nach dem bisherigen Kenntnisstand der Polizei befuhr der Willicher mit seinem Fahrrad die L 379 aus Willich kommend in Richtung St. Tönis.

An der Kreuzung Südring (L 379/ L 475) stoppte der Radler kurz an der Rotlicht zeigenden Fußgängerampel, fuhr dann aber vermutlich noch bei Rot über den Südring Richtung Düsseldorfer Straße weiter. Aus Richtung Krefeld fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 47-jähriger Krefelder mit seinem Pkw auf den Südring. Augenscheinlich versuchte der Radfahrer noch vergeblich, eine Kollision mit dem herannahenden Pkw zu vermeiden. Auch der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Er erfasste den Radler.

Durch den Aufprall wurde der Willicher in den Gegenverkehr geschleudert, wo er von dem Pkw eines 50-jährigen Süchtelners erfasst wurde, der den Südring in Richtung Krefeld befuhr. Der Radfahrer verstarb noch an der Unfallstelle, die beiden Autofahrer blieben unverletzt. Das Fahrzeug des Krefelders musste abgeschleppt werden. Für die Zeit der Bergung und Unfallaufnahme musste die L 475 in Richtung Vorst gesperrt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer