Willichs Gesamtschüler wollen gegen jede Form von Rassismus vorgehen.

Willich. SOR-SMC ist kein neuer Virustyp. Eine schnelle Verbreitung wäre tatsächlich erstrebenswert. Wie fast 600 andere Schulen sorgt deshalb nun auch Willichs Robert-Schuman-Gesamtschule dafür, dass die sechs Buchstaben in Schülerkreisen einen ebenso hohen Bekanntheitsgrad erreichen wie die Formate GZSZ oder DSDS von RTL.

SOR kürzt "Schule ohne Rassismus" ab. SMC steht für "Schule mit Courage". Dafür wollen die Gesamtschüler alles geben, indem sie das Schulklima aktiv mitgestalten und sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden.

Fast alle Schüler und Lehrer, mindestens 70 Prozent müssen es sein, haben sich per Unterschrift den Zielen verschrieben. "Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, uns zukünftig zu achten." Das ist einer von drei Punkten in einer vorgefertigten Selbstverpflichtung.

Morgen wird der Robert-Schuman-Gesamtschule der Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" von der Aktion Courage verliehen.

Es handelt sich dabei nicht um einen Preis und auch nicht um eine Auszeichnung, sondern um einen Auftrag. Die Willicher werden Teil eines Netzwerks in allen Bundesländern, in dem alle Schulformen vertreten sind. Die Mitglieder sind zur Nachhaltigkeit verpflichtet. So sollte ein Mal im Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierung an der Schule durchgeführt werden.

Mehr Infos und bald auch den SOR-SMC-Eintrag der Robert-Schuman Gesamtschule Willich findet man im Internet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer