Die Stadt greift ein und bietet kurzfristig 140 neue Stellplätze für Bad-Besucher an.

wza_1500x1007_539839.jpeg
An heißen Tagen sind an der Bütt kaum Parkplätze zu finden. Die Stadt stellt nun zusätzliche zur Verfügung.

An heißen Tagen sind an der Bütt kaum Parkplätze zu finden. Die Stadt stellt nun zusätzliche zur Verfügung.

Friedhelm Reimann

An heißen Tagen sind an der Bütt kaum Parkplätze zu finden. Die Stadt stellt nun zusätzliche zur Verfügung.

Willich. Das Parkplatz-Problem am Freizeitbad "De Bütt" ist offenbar gelöst: Der Verwaltungsvorstand verständigte sich am Dienstag kurzfristig darauf, die rund 30 Parkplätze an den gewerblichen Schulen sowie den Bolzplatz hinter dem Bad bei Freibad-Wetter zusätzlich anzubieten. "Damit stehen weitere rund 140 Plätze zur Verfügung", erklärte Beigeordneter Willy Kerbusch.

Wie berichtet, hatten sich nach dem Ansturm aufs Freibad in der vergangenen Woche - an heißen Tagen kamen über 3000 Besucher - Anwohner über das wilde Parken in den umliegenden Straßen beklagt. Auch Rettungswege und Behinderten-Parkplätze waren blockiert worden, Linienbusse kamen zeitweise nicht mehr durch. Die Politessen mussten etliche Knöllchen schreiben, einige Fahrzeuge wurden auch abgeschleppt.

"Wir hoffen, das Problem nun unbürokratisch gelöst zu haben. Schon ab Donnerstag wollen wir die zusätzlichen Plätze bei Bedarf anbieten", erklärte Willy Kerbusch. Auch den Anwohnern des Heiligenwegs, die am stärksten unter dem Pkw-Ansturm zu leiden hatten, sei damit geholfen.

Die Stadt will heute die Zufahrt zum Bolzplatz präparieren. Außerdem sollen auf dem Bürgersteig des Heiligenwegs weiße Linien angebracht werden, um Parkzonen zu kennzeichen. Vergangene Woche hatten die abgestellten Autos teilweise den ganzen Gehweg blockiert.

Für das nächste Jahr, so Willy Kerbusch weiter, sollen außerdem "Parkplatz-Plänchen" vorbereitet werden, die dem nicht ortskundigen Autofahrer auch die Abstellmöglichkeiten in der Umgebung zeigen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer