Die CDU stellt beide Stellvertreter von Josef Heyes und führt sechs Ausschüsse. Nach langem Zögern hat die personell geschwächte SPD das Angebot der CDU ausgeschlagen, den zweiten stellvertretenden Bürgermeister zu stellen.

wza_1273x1500_577494.jpeg
Franz Auling soll den Sport- und Kulturausschuss führen.

Franz Auling soll den Sport- und Kulturausschuss führen.

Franz Auling soll den Sport- und Kulturausschuss führen.

Willich. Wenn sich morgen Abend der neue Willicher Stadtrat zu seiner ersten Sitzung trifft, sind die wichtigsten Entscheidungen schon gefallen. Denn sämtliche Fraktionen haben in den vergangenen Wochen ihr Führungspersonal für die kommenden Wochen bestimmt.

Nach langem Zögern hat die personell geschwächte SPD das Angebot der CDU ausgeschlagen, den zweiten stellvertretenden Bürgermeister zu stellen. "Wir wollten uns in dieser Frage nicht abhängig machen", erläutert der alte und neue Fraktionschef Bernd-Dieter Röhrscheid.

Statt dessen stellen die Christdemokraten nun selbst den zweiten Stellvertreter von Josef Heyes: Der Anrather Dieter Lambertz (65) hat sich in einer internen Kampfabstimmung gegen Franz Auling aus Alt-Willich durchgesetzt. Zuvor hatte Marion Teuber-Helten (Neersen) ihre Kandidatur zurückgezogen.

Schon seit Wochen stand fest, dass Guido Görtz als erster stellvertretender Bürgermeister in die Fußstapfen von Hans Kothen treten soll. "Darüber gab es auch keine Diskussionen", berichtet Fraktionschef Siegfried Kirsch.

Kirsch führt auch im neuen Stadtrat die 28-köpfige CDU-Fraktion, seine Stellvertreter sind Paul Schrömbges (Willich), Dieter Lambertz (Anrath), Walter Ingmanns (Neersen) und als neuer Vertreter aus Schiefbahn Johannes Bäumges. Er löst Ralf-Hasso Sagner ab, der nicht mehr kandidiert hatte.

Jochen Kock will bis 2013 Planungsausschuss führen

Bei den Ausschüssen stellt die CDU als stärkste Kraft gleich sechs Vorsitzende. Neben dem Haupt- und Finanzausschuss, der vom Bürgermeister laut Gemeindeordnung selbst geführt wird, ist dies der Fall im Jugendhilfe- und Sozialausschuss (Vorsitzender soll Dieter Lambertz werden), Sport und Kultur (Franz Auling), Schule (Christian Pakusch), Umwelt (Guido Görtz) und im Betriebsausschuss (Walter Ingmanns).

Die SPD will mit Fritz-Joachim Kock weiter den Vorsitzenden des Planungsausschusses stellen. Er hat angekündigt, mit dem Erreichen des 75. Lebensjahres (2013) aus der Politik auszusteigen.

Die FDP strebt an, Hans-Joachim Donath zum Vorsitzenden im Ausschuss für Abgaben, Gebühren und Satzungen zu machen. Für die Grünen bleibt der (nicht öffentlich tagende) Rechnungsprüfungsausschuss. Dem Vernehmen nach soll hier Roland Müller Vorsitzender werden.

Die SPD hatte Grünen und FDP eine gemeinsame Liste angeboten. Alle drei hätten so den Zugriff auf weitere Ausschüsse bekommen. Beide Fraktionen sollen dies abgelehnt haben.

Letzte Entscheidungen sind gestern Abend in den Fraktionssitzungen gefallen. So bewarb sich bei der FDP Franz-Josef Stapel erneut um den Fraktionsvorsitz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer