Der Wegweiser mit Fotos, Historie, Ansprechpartnern und Informationen ist druckfrisch.

Verlagsleiter Günter Meyer überreicht Bürgermeister Josef Heyes den ersten Willicher Friedhofswegweiser. Die kostenlosen Broschüren mit Informationen, historischen Fakten und Fotos liegen ab Montag in der Stadt aus.
Verlagsleiter Günter Meyer überreicht Bürgermeister Josef Heyes den ersten Willicher Friedhofswegweiser. Die kostenlosen Broschüren mit Informationen, historischen Fakten und Fotos liegen ab Montag in der Stadt aus.

Verlagsleiter Günter Meyer überreicht Bürgermeister Josef Heyes den ersten Willicher Friedhofswegweiser. Die kostenlosen Broschüren mit Informationen, historischen Fakten und Fotos liegen ab Montag in der Stadt aus.

Friedhelm Reimann

Verlagsleiter Günter Meyer überreicht Bürgermeister Josef Heyes den ersten Willicher Friedhofswegweiser. Die kostenlosen Broschüren mit Informationen, historischen Fakten und Fotos liegen ab Montag in der Stadt aus.

Willich. "Einen Ratgeber für Menschen in ganz schweren Stunden" bekam Willichs Bürgermeister Josef Heyes jetzt überreicht: Der erste "Friedhofswegweiser" der Stadt Willich ist am Markt. Vor zwölf Jahren hat der Leipziger Mammut-Verlag den ersten Friedhofswegweiser für Leipzig entwickelt. Seither wurden bundesweit für über 150 Städte Wegweiser gedruckt.

In der Broschüre sind alle Inhalte übersichtlich angelegt; die vier städtischen Friedhöfe von Willich werden mit Grundriss, Fotos, Ansprechpartner und Historie komplett vorgestellt. Weitere Beiträge wie Vorsorge, Bestattung, Grabarten, Grabpflege, Trauerbegleitung, Grabmale bis hin zum Erb- und Steuerrecht werden ausführlich behandelt.

5000 Broschüren liegen aus oder können angefordert werden

Die Auflage für Willich liegt bei 5000, ab Montag stehen die Broschüren kostenlos zur Verfügung. Auslagestellen sind unter anderem Friedhöfe, Kirchengemeinden, Begegnungsstätte, Malteser Hilfsdienst, Bücherstube, Sterbekasse, bei den Gewerbetreibenden und anderen offiziellen Stellen. Verlagsleiter Günter Meyer: "Es liegen schon über 1735 Bestellungen vor."

Leider, so Meyer, sei "von fast allen einheimischen Gewerbetreibenden wie Bestattern und Steinmetzen keine Resonanz" zur Erstellung dieser Bürgerinformationsbroschüre gekommen.

Bei der Stadt kann der Wegweiser ab Montag kostenlos im Geschäftsbereich Landschaft und Straßen (Telefon 02156/949 326) angefordert werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer