Schüler der Gesamtschule haben für De Bütt ein Lied aufgenommen. Dass De Bütt ihr Lieblingsbad ist, daran lassen die Schüler der Robert-Schuman-Europaschule keinen Zweifel.

wza_1500x1007_491793.jpeg
Die Fünftklässler aus Willich sorgen mit ihrem „Bütt-Song“ für gute Laune.

Die Fünftklässler aus Willich sorgen mit ihrem „Bütt-Song“ für gute Laune.

Friedhelm Reimann

Die Fünftklässler aus Willich sorgen mit ihrem „Bütt-Song“ für gute Laune.

Willich. Noch etwas stockend tragen Tim und Claas ihren Rap vor, gleichen kleinere Textunsicherheiten aber mit Charme und einem breiten Grinsen aus. Die beiden Fünftklässler bestreiten den Schlusspart des neuen "Bütt-Songs", den sie mit ihren Mitschülern und Musiklehrer Markus Gather geschrieben haben. "Am Anfang war ich total schüchtern", sagt Claas nach dem Auftritt. "Ich war auch aufgeregt, aber es ist schon ein cooles Gefühl", schließt sich Tim an.

"Wir finden den Song total klasse."

Simone Küppers, Badleiterin

Dass De Bütt ihr Lieblingsbad ist, daran lassen die Schüler der Robert-Schuman-Europaschule keinen Zweifel. Die rund 30 Kinder trotzen vor dem neuen Erlebnisbecken dem frostigen Nieselwetter und schmettern voller Inbrunst und mit Sonne im Herzen ihren Refrain. "In De Bütt - das ist unser Schwimmbad, in De Bütt - da geht richtig was ab", heißt es.

Und das trifft auch auf die laufenden Umbauarbeiten zu, die in vollem Gang sind. Bagger schaufeln in den Sandbergen an der neuen Breitrutsche, Handwerker kehren Steine zurecht, andere lassen beim Schweißen die Funken fliegen. Noch ist viel zu tun, bis das Freibad am 17. Mai eröffnet werden kann.

"Der Termin steht, das muss klappen", sagt Schwimmeisterin Ariane Mermann. Sie war es, die die Idee zu dem eigenen Lied hatte. Flugs waren die Fünftklässler samt Musiklehrer Gather im Boot, innerhalb weniger Wochen war der Song geschrieben und auch auf CD aufgenommen.

"Ich wollte musikalisch Samba, Sonne, die Leichtigkeit des Sommers rüber bringen", erklärt Gather die Komposition. Und damit hat er bei seinen Schülern ins Schwarze getroffen. "Das Lied macht mich fröhlich", sagt Gina begeistert. Noch mehr freut sich die Elfjährige, als sie mit den anderen noch einmal das eingängige Lied anstimmen darf. Und diesmal läuft es wie am Schnürchen, der Text sitzt, die Schüler klatschen und sind stolz.

"Wir finden den Song total klasse", sagt Bad-Leiterin Simone Küppers. "Wir werden ihn jetzt immer vor Veranstaltungen mit vielen Kinder oder demnächst vor der Mini-Disco spielen." Zur Belohnung für ihren Einsatz dürfen die Kinder am 17. Mai nicht nur ihren Bütt-Song zum besten geben, sondern auch gemeinsam mit Bürgermeister Josef Heyes die neue Rutsche einweihen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer