Shakespeare in Space“ heißt die fünfte Gesamtschul-Revue in Willich. Es wird viel geübt. Im März ist Premiere.

wza_1500x993_611762.jpeg
Stellprobe auf der Bühne: Für die Vorbereitung der Revue üben die Gesamtschüler stundenlang.

Stellprobe auf der Bühne: Für die Vorbereitung der Revue üben die Gesamtschüler stundenlang.

Lübke

Stellprobe auf der Bühne: Für die Vorbereitung der Revue üben die Gesamtschüler stundenlang.

Willich. Im Musikraum der Robert-Schuman-Europaschule ist Gelächter zu hören. Max (13 Jahre), Sascha (20) und Lukas (13) drängen sich um Manuel (17), der eine Videokamera in der Hand hält und die gerade aufgenommene Sequenz ablaufen lässt.

"Na, klappt es?" fragt Ulrike Brasseler. Alle nicken. Manuel hält seiner Lehrerin den Bildschirm hin. "Die erste Aufnahme, allerdings mit den Boomwhackers", sagt er. Brasseler ist sehr zufrieden. "Sehr gut. Ihr könnt jetzt für den Animationsfilm auch mit den Laserschwertern arbeiten. Sie liegen bei den Requisiten", sagt sie, bevor es in den nächsten Klassenraum geht.

Dort sind "Einbrecher" am Werk. Melanie (18), Jasmin (16), Till (17) und Lea (16) proben ihren Einsatz bei der großen Shakespeare-Revue unter den aufmerksamen Augen von Isa, die dem sechsköpfigen Vorbereitungsteam angehört. Überall wird geprobt, was das Zeug hält - das Pensum betrifft 160 Schüler. Seit September laufen ihre Proben für diese fünfte Revue an der Europaschule auf Hochtouren.

Im März wird "Shakespeare in Space" unter der Leitung der Lehrer Marcus Gather und Brasseler gezeigt werden. Schüler von Stufe 5 bis 13 zeigen ihr Können, singen, schauspielern, musizieren.

Idee zu Shakespeare-Thema schon vor Beatles-Revue gehabt

"Wir hatten die Shakespeare Idee schon länger. Eigentlich schon vor der Beatles-Revue. Dabei geht es nicht darum, eins seiner Dramen nachzuspielen, sondern wir machen eine eigene Geschichte, in die viele bekannte Szenen aus seinen Werken einfließen." Romeo und Julia finden sich wieder, auch Partien aus Macbeth, Hamlet und Der Kaufmann aus Venedig.

Die Live-Musik fehlt nicht. In der Turnhalle ist Musiklehrer Gather im Einsatz. Band, Chor sowie Sängerin Lara (13) stecken mitten im Song "Every breath you take". Ein Stückchen weiter geht es ruhiger zu. "Drei Bewerberinnen von hohem Rang haben sich hier heute eingefunden", trägt Paulin (12) voller Inbrunst vor.

Ab und zu fällt noch einmal ein kurzer Blick ins Textbuch, aber die drei Prinzessinnen Paulin, Nina (12) und Kerstin (12) sind eigentlich nahezu textsicher. Einst ist klar: Bis Ende März muss und wird alles sitzen, denn dann öffnet sich der Vorhang.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer