Bis zum Morgen dauerten die Einsätze.

St. Tönis
An der Willicher Straße brannten mehrere Mülltonnen.

An der Willicher Straße brannten mehrere Mülltonnen.

An der Willicher Straße brannten mehrere Mülltonnen.

Tönisvorst. Eine unruhige Nacht hatten die Mitglieder der Feuerwehr Tönisvorst von Freitag auf Samstag. Dreimal mussten die Ehrenamtler ausrücken.

Der erste Einsatz führte den Löschzug St. Tönis um 2.40 Uhr auf einen Hinterhof an der Willicher Straße in St. Tönis. Hinter dem Geschäftshaus brannten mehrere Mülltonnen, die Flammen hatten bereits auf den Kühlraum übergegriffen. Ein Taxifahrer hatte den Brand gemeldet. Durch die rasche Alarmierung konnte das Feuer in kurzer Zeit gelöscht werden. Die Isolierung der Kühlzelle wurde teils geöffnet, um besser an den Brandherd zu gelangen. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurden die Glutnester lokalisiert und mit einem Schnellangriffsrohr abgelöscht. Mit 25 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen war die Feuerwehr bis 3.30 Uhr im Einsatz. Über Schadenshöhe und Brandursache macht die sie keinerlei Angaben.

Zuletzt wurden die Züge zu einer kilometerlangen Ölspur gerufen

Eine Nachtruhe sollte sich danach nicht einstellen. Um 3.55 Uhr wurden sie erneut alarmiert. Jetzt brannte eine Mülltonne am Alten Markt. In wenigen Minuten war der Brand gelöscht. Auch hier konnte ein Übergreifen der Flammen auf nahestehende Häuser verhindert werden.

Der dritte Einsatz war dann am Samstagmorgen gegen 8.45 Uhr. Hier wurden beide städtischen Löschzüge zu einer kilometerlangen Ölspur gerufen, die sich von Grefrath bis nach Köln zog.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer