Ein 70-jähriger Mann ist schwer verletzt worden.

Foto: Theo Titz
Foto: Theo Titz

Foto: Theo Titz

Foto: Theo Titz

Ein 70-jähriger Mann aus Mönchengladbach ist Dienstag gegen 12.15 Uhr mit seinem Mercedes unter einen Lkw geraten und schwer verletzt worden. Das Ganze ereignete sich auf der A 52 Richtung Roermond unmittelbar beim Kreuz Neersen. Der Lkw-Fahrer hatte abgebremst und angehalten, weil sich von seinem Aufbau eine Eisplatte gelöst hatte und einem Pkw in die Scheibe geflogen war. Dessen Fahrer, ein 53-Jähriger aus Waldbröl, hatte dem Lkw-Fahrer (60) aus Erkrath signalisiert, er solle anhalten.

Das tat dieser auf dem Seitenstreifen. Eine Beetle-Fahrerin (68) aus Düsseldorf bemerkte das, bremste ebenfalls rechtzeitig ab. Der eingangs erwähnte 70-Jährige fuhr in den Beetle und geriet dann unter den Laster. Die Feuerwehr Mönchengladbach musste ihn aus dem Wagen befreien. Zudem wurde die Autobahn für einige Minuten in beide Richtungen gesperrt, damit der Rettungshubschrauber landen konnte. Der 70-Jährige konnte aber mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Lkw erlitt einen leichten Schock. Der Schaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf 31500 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer