Künstler rufen zur Hilfe für Erdbebenopfer auf.

Tönisvorst. Gemeinsam Haiti helfen. Das wollen Künstler und Verwaltung Hand in Hand erreichen. Die Gruppe "facette" ruft alle Künstler und Kunstgruppen am ganzen Niederrhein auf, sich an einer großen Haiti-Sponsorenaustellung zu beteiligen.

"Ob Profis oder Amateure - jeder hat ein oder mehrere Werke im Atelier, die als Spende geeignet sind", sagt facette-Sprecherin Karin Schutte. Die gespendeten Werke werden in einer Sonderausstellung schon ab zehn Euro angeboten.

Ab Freitag um 13.30 Uhr werden die Exponate im St. Töniser Rathaus an der Hochstraße angenommen. In den Tagen danach können weiterhin Werke abgegeben werden, auch während der Öffnungszeiten der Ausstellung. Die Künstler erhalten Spendenquittungen.

Wer will, kann auch Geld in die Spendendose werfen

Die Ausstellung ist vom 23.bis zum 31. Januar täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, außer am 27. und 28. Januar an denen schon um 16 Uhr geschlossen wird. Der Eintritt ist frei. Wer Geld spenden will, kann Geld in die Sammeldosen von medeor werfen. Für die Aktion stellt die Stadtverwaltung Räume im Rathaus kostenfrei zur Verfügung. "So hilft ganz Tönisvorst - jeder auf seine eigene Weise und trotzdem alle gemeinsam für ein Ziel: für die Rettung von Menschenleben", sagt Karin Schutte. Außerdem hält die Band "toubab" am Sonntag, 24. Januar, um 18 Uhr inmitten der Ausstellung eine offene Probe ab.

Alle Spenden fließen zu 100 Prozent an das Vorster Hilfswerk, das schon von der ersten Stunde an Hilfspakete nach Haiti geschickt hat. Dort werden noch viel mehr Medikamente und andere Hilfsmittel benötigt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer