Bei den Festspielen stand so mancher auf der Bühne, der später berühmt wurde.

Willich. Über 250 Schauspieler finden sich seit der Gründung im Jahr 1984 in den Besetzungslisten der Schlossfestspiele Neersen. Manche Akteure gaben ein einmaliges Gastspiel und sind längst vergessen. Andere wie Rosemarie Weber (zehnmal dabei), Susanne Flury (zwölfmal) und Heinz-Hermann Hoff (in diesem Jahr zum zehnten Mal in Neersen) haben das Gesicht der Freilichtbühne geprägt.

Doch wussten Sie auch, dass Stars und Sternchen aus Film und Fernsehen in Neersen schon ihre Visitenkarte abgegeben haben?

Der Österreicher Kurt Weinzierl spielte unzählige Filmrollen

Christoph Maria Herbst zum Beispiel ist so ein Mann. Der Comedystar ist bundesweit durch seine Rolle als "Stromberg" bekannt geworden, für deren Darstellung er 2006 sogar den Grimme-Preis erhielt. Am Neersener Schloss war er schon 1992 zu sehen, so unter anderem als "Papageno" in "Eine kleine Zauberflöte" - damals noch mit vollem, lockigem Haar.

Der Österreicher Kurt Weinzierl (er starb 2008) war als Schauspieler im ganzen deutschen Sprachraum bekannt. Er spielte unzählige Filmrollen, war auf der Bühne präsent und gehörte von 1976 bis ’81 zur Münchener Lach- und Schießgesellschaft. 1992 spielte er in Neersen den Theaterdirektor im Faust1.

Tierisch war Vockroths Rolle in Neersen: Er spielte den Balu

Ob Tatort, Drombuschs, Derrick oder zuletzt "Sommer der Entscheidung" nach Inga Lindström: Die aus Rheydt stammende Aktrice Svenja Pages spielt im Fernsehen seit rund 20 Jahren die unterschiedlichsten Rollen und Röllchen. Auf der Bühne in Neersen hinterließ sie 1993 im "Galilei" einen zwiespältigen Eindruck.

Am Sonntag endet die Spielzeit 2010.

Freitag wird "Der Gott des Gemetzels", Samstag und Sonntag "Die chinesische Nachtigall" gezeigt. Es gibt noch Restkarten.

Bernd E. Jäger van Boxen kennen viele Fernsehzuschauer als Hauptkommissar Ulf Schelling: Elf Jahre spielte er bis 2006 diese Rolle in der RTL-Serien "Die Wache". Zu Beginn seiner TV-Karriere war er 1996 in Neersen als Minister in "Des Kaisers neue Kleider" zu erleben. Auch aktuell spielt er meist Theater.

Der Zwei-Meter-Mann Frank Vockroth spielte in der Fernsehserie "Ritas Welt" ebenso mit wie in "Notruf Hafenkante" und "Unser Charly" mit dem gleichnamigen Affen. Tierisch auch eine von Vockroths Rollen in Neersen: 1991 spielte er den Bär Balu im "Dschungelbuch". An seiner Seite hatte er damals die Düsseldorferin Sybille Waury als Mogli. Die ist schon seit 1985 die Tanja Schildknecht in der "Lindenstraße".

Viele kennen vor allem Wäsches Stimme - aus der Puppenkiste

Frank Stieren war ebenfalls schon in "Notruf Hafenkante" zu sehen. Aber auch in "Der Landarzt", dem "Bullen von Tölz", Tatort, Traumschiff und von 1996 bis ’98 als Rettungsflieger in der gleichnamigen ZDF-Serie. Vor seiner TV-Karriere stand er in Neersen 1993 als junger Bursche auf der Bühne - so als Lysdander in "Ein Sommernachtstraum".

Die beiden letzten Schauspieler in unserer Geschichte, beide schon verstorben, haben vor allem durch ihre Stimmen Karriere gemacht: Claus Boysen, tragende Säule der Festspiele in den 90er Jahren, als er unter anderem den Galileo Galilei und den Dorfrichter Adam spielte, war Rezitator und Sprecher in Hörspielen und Hörbüchern.

Und Sepp Wäsches sonore Stimme ist in in vielen Folgen der Augsburger Puppenkiste zu hören, sei es nun im Sams oder bei Jim Knopf. Im Fernsehen war er unter anderem in neun Derrick-Folgen dabei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer