St. Tönis/Aldekerk. Eine Lehrerin aus St. Tönis ist am Montag Opfer von zwei Diebstählen geworden. Im Laufe des Vormittags gelangten Diebe auf unbekannte Art in den Wagen der Frau, der zwischen 7.30 und 13.30 Uhr in Aldekerk an der Kardinal-Von-Galen-Schule geparkt war. Aus dem Fahrzeug stahlen sie den Haustürschlüssel sowie die Fahrzeugpapiere.

Die 58-Jährige bemerkte den Verlust ihres Schlüssels erst, als sie gegen 14 Uhr zu Hause in St. Tönis auf der Antoniusstraße ankam. Auch da ahnte sie noch nicht, dass sie Opfer eines Diebstahl geworden war. Sie glaubte, den Schlüssel vergessen oder verloren zu haben. Die Frau bestellte einen Schlüsseldienst, der ihr half, ihr Einfamilienhaus zu betreten. Erst da bemerkte die St. Töniserin, dass sie Opfer eines Wohnungsdiebstahls geworden war.

Die Diebe, die mit dem gestohlenen Schlüssel ins Haus eingedrungen sein dürften, durchsuchten die Räume und stahlen nach bisherigen Feststellungen Schmuck, Laptop und eine Digitalkamera. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass sich gegen 12 Uhr zwei Männer in der Nähe des Tatortes verdächtig verhielten. Die Kripo geht davon aus, dass es sich hierbei möglicherweise um die Diebe gehandelt haben könnte und bittet sowohl die Bevölkerung in Aldekerk als auch in St. Tönis um Mithilfe.

Die beiden Männer waren etwa 40 Jahre alt und etwa 1.80 Meter groß. Einer hatte kurzes dunkelblondes Haar ("Igelschnitt") und war mit grünem Parka und Jeanshose bekleidet. Auffallend war sein markantes, kantiges Gesicht. Sein Begleiter hatte dunkles Haar und war mit einer dunklen Jacke bekleidet.

Die Kripo fragt: Wer hat rund um die Schule in Aldekerk verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat beobachtet, dass Männer in oder an einem schwarzen Audi 3 mit Vie-Kennzeichen hantierten? Wer hat in St. Tönis Beobachtungen gemacht, die mit der beschriebenen Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise erbittet das KK 1 unter der Rufnummer 02162/3770.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer