Schüler des Ende-Gymnasiums hatten Senioren zu einem besonderen Angebot eingeladen.

Chor und Orchester des Gymnasiums servierten für Senioren zur Kaffeestunde Musical-Melodien.
Chor und Orchester des Gymnasiums servierten für Senioren zur Kaffeestunde Musical-Melodien.

Chor und Orchester des Gymnasiums servierten für Senioren zur Kaffeestunde Musical-Melodien.

Kurt Lübke

Chor und Orchester des Gymnasiums servierten für Senioren zur Kaffeestunde Musical-Melodien.

St. Tönis. Schüler in Aktion für Senioren - und das gleich in doppelter Hinsicht. Das gab es jetzt am Michael-Ende-Gymnasium in St.Tönis. Dort feierten die Jugendlichen zusammen mit den Senioren des Antoniuszentrums eine Premiere.

Die Gymnasiasten hatten erstmalig zum Senioren-Kaffee eingeladen. Aber nicht nur Kaffee und selbstgebackener Kuchen erwarteten die älteren Herrschaften. Sie bekamen auch einen künstlerischen Happen serviert. Die verschiedenen Musikarbeitsgruppen und das Orchester der Schule stellten Songs aus dem weltweit bekannten Musical "König der Löwen" vor. Das studieren sie derzeit gerade für den traditionellen Musikabend ein. Jetzt gab es so zu sagen eine Vorpremiere vor dem eigentlichen musikalischen Abend.

"Mit dem Angebot möchten wir die soziale Verantwortung innerhalb der Stadt ins Bewusstsein rufen."

Paul Birnbrich, Schulleiter

Die Idee hatte Schulleiter Paul Birnbrich. "Mit dem Angebot möchten wir die soziale Verantwortung innerhalb der Stadt einmal ins Bewusstsein rufen. Es bat sich vor dem Musikabend an, dass Schüler etwas speziell für Senioren machen", erklärt Birnbrich, der mit seinem Vorschlag bei Schülern und Lehrern auf große Begeisterung stieß.

31 Senioren sowie zehn Begleiter hatten sich im Forum eingefunden, um sich an den nett gedeckten Tischen zunächst mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee zu stärken. Die Schüler der Stufe elf, die gebacken und das Forum entsprechend vorbereitet hatten, kümmerten sich dabei auch um den Service und versorgten die Senioren bestens.

"Es ist eine klasse Idee und ich freue mich, dass wir mitmachen", strahlt die 17-jährige Gymnasiastin Dana Jaeger, die zu denjenigen gehört, die später auf der Bühne zu sehen sein werden. Während im zur Maske und Umkleideraum mutierten Klassenzimmer Aufregung herrscht, sind die Senioren im Forum nicht minder gespannt auf die Dinge, die da kommen sollen.

"Kaffee und Kuchen waren schon gut. Wir können nicht klagen, mal sehen, was uns jetzt erwartet", schmunzelt Senior Hans-Josef Nellißen. Er und alle anderen Besucher werden nicht enttäuscht. Gekonnt tragen die Schüler, begleitet vom hervorragendem Orchester, die bekannten Musicalsongs "Der ewige Kreis", "Kann es wirklich Liebe sein", "Ich will jetzt gleich König sein" und "Seid bereit" vor. Passend dazu wird die Geschichte vom König Löwen erzählt und entsprechende Tierbilder auf die Leinwand projiziert.

Wer allerdings auf dicke plüschige Kostüme gehofft hatte, der wurde enttäuscht. Anstatt in Tierkostümen aufzutreten, hatten sich die Schüler entschlossen, die vom Inhalt und den Figuren her sehr menschliche Geschichte in die Menschenwelt zu übersetzen. Tieren und deren Wesensmerkmalen waren so Menschentypen zugeordnet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer