Am Umfragebus sind die Forderungen des Spielvereins Thema.

St. Tönis. Die Diskussion ist noch lange nicht ausgestanden: Es geht um die Fußballplätze in St. Tönis. Der Spielverein hatte sich an Bürgermeister Albert Schwarz gewandt und um Unterstützung nachgesucht. In einem recht forschen Ton, was den Bürgermeister ziemlich ärgerte.

Schwarz fand es unmöglich, dass der Spielverein Forderungen erhebt, weil er nicht hinter den Vorster Sportskameraden zurückstehen will. Immer wieder wird bei der Argumentation die Teutonia erwähnt, die auch an der Jahn-Sportanlage spielt. Der Verein fühlt sich nun wie zwischen Baum und Borke.

Die Meinung unserer Leser dazu dokumentiert sich im Online-Forum der WZ. Dort äußern bisher fast 57 Prozent der Teilnehmer, dass sie kein Verständnis für die Forderungen der Fußballvereine haben. 22 Prozent finden, dass die Forderungen zu weit gehen. Für berechtigt halten 21 Prozent die Forderungen. Nach wie vor ist die Abstimmung im Internet offen. Sie ist zu erreichen unter www.wz-niederrhein.de

Die WZ will aber auch vor Ort das Thema diskutieren. Deshalb steht der Umfragebus am morgigen Donnerstag, 22. Januar, an der Hochstraße. Zwischen 11 und 12Uhr fangen wir zum Thema Stimmen ein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer