Verkehr: Soll die Straße vom Südring aus geöffnet werden? Stimmen Sie mit ab.

Der Blick Richtung Nüss Drenk. Aus dieser Richtung könnte der Verkehr rollen, wenn die Straße geöffnet wird.
Der Blick Richtung Nüss Drenk. Aus dieser Richtung könnte der Verkehr rollen, wenn die Straße geöffnet wird.

Der Blick Richtung Nüss Drenk. Aus dieser Richtung könnte der Verkehr rollen, wenn die Straße geöffnet wird.

Der Blick Richtung Nüss Drenk. Aus dieser Richtung könnte der Verkehr rollen, wenn die Straße geöffnet wird.

St. Tönis. Die Beteiligung steigt und steigt. Fast 400 abgegebene Stimmen verzeichnet die Online-Umfrage der WZ zum Thema "Öffnung der Willicher Straße". Fast gleichbleibend ist die Tendenz: Rund zwei Drittel sind dafür, ein gutes Drittel dagegen. Bei den abgegebenen Kommentaren stellt sich das anders dar: Hier sind die meisten gegen die Öffnung.

"Ich habe mit einer Öffnung nach wie vor ein Problem", sagt Bürgermeister Albert Schwarz. Er wundert sich ein wenig: Die Stimmen, die bei der Stadtverwaltung ankämen, seien unisono dagegen. "Selbst in der CDU wollen die meisten das nicht", sagt Schwarz. Und wiederholt nochmal seine Befürchtungen: "Wir verlassen den sicheren Schulweg, vieles wird sich auf den Bereich Dammstraße konzentrieren. Dort ist es schon jetzt oft so chaotisch, dass ich die Polizei dort hinschicken muss."

Nach wie vor könne er sich nicht vorstellen, wie das laufen solle. "Mit dem Umstellen von zwei Schildern ist es nicht getan."

Peter Siegel, CDU-Wahlkreismann für diesen Bereich, versteht, warum viele für eine Öffnung der Straße sind. "Das kann für einige ganz praktisch sein. Sei es, dass sie nicht um das ganze Wohngebiet herumfahren müssen, sei es, weil sie die Straße als Abkürzung nutzen können." Siegel sieht noch enorme Schwierigkeiten bei der Umsetzung dieses Beschlusses.

Ähnlich beurteilt man das bei der SPD, die am Wochenende einen Info-Stand dort hatte. Dabei hätten viele Anlieger ihrem Ärger über die Öffnung der Straße Luft gemacht. Unverständnis hätten viele auch über die zu erwartenden hohen Kosten geäußert. Dieses Geld solle man lieber in die Schulen und deren Instandhaltung stecken.

Nach wie vor ist das Online-Forum der WZ offen. Sagen Sie uns ihre Meinung und diskutieren Sie mit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer