CDU-Chef nennt NS-Vergleich „völlig überzogen“

Willich. CDU-Vorsitzender Uwe Schummer hofft, dass der Streit zwischen Bürgermeister Josef Heyes und SPD-Chef Jürgen Hansen schnell beigelegt werden kann. „Beide sollten sich zusammensetzen und die Sache ausräumen“, erklärte er auf Anfrage unserer Redaktion.

Heyes hatte beim CDU-Neujahrsempfang Hansen scharf angegriffen („der gehört geohrfeigt“), woraufhin die SPD-Spitze den Saal verließ und den Bürgermeister später zum Rücktritt aufforderte.

Laut Schummer habe Josef Heyes eine „emotionale Rede“ gehalten. Aus seiner Sicht habe der SPD-Chef nämlich mit der Kritik an der Grundstücksgesellschaft den Interessen der Stadt geschadet. Nun den Rücktritt des Bürgermeisters zu fordern und einen Vergleich zu Gewaltaufrufen im NS-Regime zu ziehen, wie dies die SPD gemacht habe, sei „völlig überzogen“.

Laut Schummer müsse man „wie in Willich üblich“ schnell wieder zu einer guten Zusammenarbeit über die Fraktionsgrenzen hinweg kommen.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer