Neersener wurde in die Uniklinik geflogen.

Schiefbahn. Mit schweren Rückenverletzungen liegt ein 19-Jähriger Neersener seit zwei Tagen in der Düsseldorfer Uniklinik. Mindestens zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag auf ihn eingeschlagen und ihn so schwer verletzt, dass er tags drauf mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste.

Gegen 4 Uhr Samstag früh hatte der 19-jährige einen Bekannten nach Hause gefahren. Er war schon auf dem Rückweg zu seinem Wagen, der in der Nähe der St. Hubertus-Kirche an der Hochstraße geparkt war. Am Auto angekommen, griffen ihn mindestens zwei junge Männer, möglicherweise Jugendliche, an, schlugen und traten ihn.

Der Neersener schaffte es schließlich in sein Auto und fuhr noch nach Hause. Am nächsten Morgen aber bemerkte er eine starke Bewegungseinschränkung im Bereich seines Rückens. Ein Bereitschaftsarzt alarmierte sofort den Notarzt. Der ordnete an, dass der verletzte Mann in die Uni-Klinik geflogen wurde. Lebensgefahr besteht nicht.

Eine Beschreibung der Täter liegt nicht vor. Die Polizei bittet um Hinweise an die Kriminalpolizei des Kommissariats Willich, Telefon 02162/ 377-0. Ree

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer