Sport im Grünen, unter Anleitung und auch noch kostenlos: Das bietet Anita Reimann ab dem 3. Mai bereits zum dritten Mal an.

Gesundheit
Auftakt im Neersener Schlosspark (v. l.): Martina Stall, Stephanie Brüster (AOK), Charly Hübner (Stadtverwaltung), Karin Wiessmann (IOS-Technik GmbH) und Anita Reimann.

Auftakt im Neersener Schlosspark (v. l.): Martina Stall, Stephanie Brüster (AOK), Charly Hübner (Stadtverwaltung), Karin Wiessmann (IOS-Technik GmbH) und Anita Reimann.

Kurt Lübke

Auftakt im Neersener Schlosspark (v. l.): Martina Stall, Stephanie Brüster (AOK), Charly Hübner (Stadtverwaltung), Karin Wiessmann (IOS-Technik GmbH) und Anita Reimann.

Willich. Anita Reimann brachte am Mittwoch „Neika“ mit. Ihr elfjähriger schwarzer Labrador kannte sich schon im Neersener Schlosspark aus, er war nämlich schon bei den zwei vorangegangenen Fitness-Aktionen als geduldiger Zuschauer dabei.

Jetzt folgt der dritte Teil: Vom 3. Mai bis zum 30. September bietet die Physiotherapeutin und Wellnesstrainerin Reimann (41) eine lockere und vor allem kostenfreie Gymnastikstunde im Schlosspark an.

Bislang haben nur Frauen an der Aktion teilgenommen

„Jeder kann mitmachen, ich freue mich jedenfalls schon drauf“, sagte Anita Reimann bei der Vorstellung der Aktion. Das Sponsoring kommt erneut von der AOK und vom Willicher Unternehmen IOS, die durch Stephanie Brüster beziehungsweise Karin Wiessmann vertreten waren.

„Meistens waren es die Anwohner, die bisher mitgemacht hatten“, sagt die Kursleiterin und hofft erneut auf eine rege Beteiligung. Zur Premiere 2010 war es ein Stamm von 15 Damen, im vorigen Jahr waren es schon etwa 20 Teilnehmer. Männer seien bislang nicht aufgetaucht, aber das könne sich ja noch ändern.

Die Aktion wird auch durch die Willicher Stadtverwaltung gefördert. Jedenfalls haben Charly Hübner und Udo Hormes vom Geschäftsbereich „Stadtplanung“ gehörig die Werbetrommel gerührt und 300 Plakate sowie 5000 Handzettel anfertigen und verteilen lassen.

Auch die Technische Beigeordnete will mitmachen

Die Morgengymnastik findet immer donnerstags von 8 bis 9 Uhr statt. Die After-Work-Gymnastik wird für montags von 18 bis 19 Uhr angeboten. Gymnastik-Matten und bequeme Kleidung sollten von den Teilnehmern mitgebracht werden.

Nur vereinzelt hatten sich zuletzt im Schatten des Schlosses und der städtischen Ämter Verwaltungsmitarbeiterinnen beteiligt. „Ich nehme mir fest vor, zumindest einmal morgens um 8 Uhr mitzumachen“ sagte die Technische Beigeordnete Martina Stall bei der Vorstellung – fügte allerdings schnell hinzu: „Das ist ja schon verdammt früh.“

Das nicht so ganz griffige Motto heißt diesmal: „Rückenfit im Schlosspark Neersen“. Die Morgengymnastik findet immer donnerstags von 8 bis 9 Uhr, statt, die After-Work-Gymnastik montags von 18 bis 19 Uhr. An den Übungen kann auch unregelmäßig teilgenommen werden, betont Reimann.

Mitzubringen seien Gymnastik-Matten, es empfehle sich bequeme Kleidung. „Und bei Regen walken wir durch den Park“, sagte die Trainerin, die zur ersten Stärkung der Armmuskulatur einige „Swing Sticks“ mitbrachte. Und so kam auch Martina Stall zu einer ersten kleineren Übungseinheit.

Und die stellvertretende AOK-Geschäftsstellenleiterin für Kempen, Stephanie Brüster, freute sich wie Karin Wiessmann (IOS-Technik GmbH), dass sie erneut ein Angebot zur Bewegungsförderung für alle Altersgruppen anbieten können.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer