Viele ehrenamtliche Helfer bereiten gemeinsam mit der Familie das Fest vor – und Uwe Schummer wird Pate.

Viele ehrenamtliche Helfer bereiten gemeinsam mit der Familie das Fest vor – und Uwe Schummer wird Pate.
Die Familie Brek Said freut sich auf die Tauffeier für den fünfjährigen Rakan.

Die Familie Brek Said freut sich auf die Tauffeier für den fünfjährigen Rakan.

Boochs

Die Familie Brek Said freut sich auf die Tauffeier für den fünfjährigen Rakan.

Willich. Die Familie Brek Said stammt aus dem vom Krieg zerstörten Teil von Syrien. Vor Tod und Zerstörung ist sie nach Deutschland geflohen. Es liegt eine sehr schwierige, entbehrungsreiche Zeit hinten Mutter Joumana, Vater Talal und ihren Kindern Celin (15), Rita (27) und Rakan (5). Doch am Sonntag kann gefeiert werden: Rakan wird in der Willicher Pfarrkirche St. Katharina getauft.

„Nach der Flucht waren sie zunächst in der Niershalle in Neersen untergebracht worden“, berichtet Pia Boochs, die dort zu den ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuern gehört. Schon im Dezember sei der Familie eine Stadtwohnung an der Hülsdonkstraße zugewiesen worden. Auch dort gab es bei der Einrichtung kräftige Unterstützung durch die neu gewonnenen Neersener Freunde.

Vater Talal Brek Said ist in seiner syrischen Heimat ein bekannter Künstler mit vielen Auszeichnungen. Er stellt aus Feigenkernen Möbel und Skulpturen her. Außerdem ist er orthodoxer Christ, weshalb der Wunsch aufkam, seinen Sohn in der neuen Heimat taufen zu lassen. Die Familie fragt Pia Boochs und Amjad El Bassal, der die arabische-deutsche Übersetzung macht und selbst Muslim ist, nach einem Taufpaten. Dieser war schnell gefunden: Der Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer erklärte sich bereit, den Paten zu geben.

„Da habe ich nicht lange überlegen müssen“, sagt Uwe Schummer. Der Kontakt zu ihm bestand schon seit Wochen, da er den Ehrenamtlern geholfen hatte, die Interessen der Flüchtlinge gegenüber der Stadt zu vertreten, wie Pia Boochs erzählt. Sie findet es „ganz, ganz wunderbar“, dass Uwe Schummer nun auch die Patenschaft übernimmt.

„Damit will ich auch ein Zeichen für Integration setzen“, erklärte der CDU-Politiker gegenüber der WZ. Seine erste spontane Zusage war mit einer tollen Geschenkidee verbunden: einem Fahrrad!

Sylvia Foy, eine ehrenamtliche Helferin aus der Pfarre St. Katharina, wird den weiblichen Patenteil übernehmen, Sie will nach der Feierlichkeit auch bei der weiteren Integration behilflich sein.

Die Taufe wird ganz groß gefeiert. Sie wurde mit allen Beteiligten vorbereitet – angefangen von den schriftlichen Einladungen über Taufkerze, Deko und Kleidung bis hin zum anschließenden Essen. Ab 16 Uhr folgt dann eine Kaffeetafel im extra für die Taufe geschmückten Begegnungszentrum „Kudl“ des Deutsch/lettischen Freundschaftsvereins. Den dort finden auch regelmäßig Aktivitäten für Flüchtlinge statt – vom Backnachmittag bis zum Deutschkurs.

Die Neersener Chöre von Wolfgang Brock werden die Tauffeier musikalisch gestalten. „Sie ist sehr gut vorbereitet, und es wird auch die eine oder andere Überraschung geben“, verrät Pia Boochs. Neben Rakan als Ältestem werden noch vier weitere Kinder die Taufe empfangen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer