Kita-Leiterin treibt Mann aus einem Gebüsch.

Willich/Tönisvorst. Ein mutmaßlicher Sexualstraftäter ist der Polizei ins Netz gegangen. Sie konnte den 25-jährigen Rumänen ohne festen Wohnsitz in Deutschland am Mittwoch festnehmen. Die Ermittler werfen ihm vor, sich mehrfach vor Kindern und Jugendlichen entblößt und sexuelle Handlungen an sich vorgenommen zu haben. Der Verdächtige bestreitet dies. Er ist einschlägig polizeibekannt. Da Wiederholungsgefahr besteht, wurde Haft angeordnet.

Festnahme auf dem Schützenplatz

Nach einer Pressemeldung zu Vorfällen in St. Tönis meldeten sich am Dienstag in der Schule drei weitere elfjährige Mädchen, vor denen sich der Mann am Montag entblößt hatte. Am Mittwochmittag meldete dann die Leiterin eines Kindergartens in Willich an der Hülsdonkstraße einen verdächtigen Mann, der in einem Gebüsch stand und mit Blickrichtung auf den Kindergarten sexuelle Handlungen vornahm.

Die Frau schickte zunächst die Kinder außer Sichtweite, dann verfolgte sie den Mann und sprach ihn an. Er erklärte, nichts gemacht zu haben und ging davon. Dank ihrer guten Personenbeschreibung gelang es Beamten der Polizeiwache Willich, den Mann auf dem Schützenplatz festzunehmen. „Der Abteilungsleiter der Polizei wird sich bei der couragierten Frau noch bedanken“, so eine Polizeisprecherin.

Nach dem bisherigen Erkenntnisstand der Kripo dürften dem 25-Jährigen mindestens die Fälle in St. Tönis und der Fall in Willich vorzuwerfen sein. Die Ermittlungen dauern an. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer