justitia
$caption

$caption

dpa

Willich/Johannesburg. Das Verfahren gegen den aus Willich stammenden Pfarrer Georg K. ist in Südafrika erneut vertagt worden. Seit März 2010 steht er dort wegen des möglichen Missbrauchs von Kindern vor Gericht. Der katholische Priester soll sich ihnen in einem Kommunioncamp genähert haben. Am Freitag erschien der 55-Jährige in Begleitung seiner Anwältin zum Prozess, der aber nach 15 Minuten schon wieder vorbei war: Erst im März 2014 soll weiterverhandelt werden.

Unabhängig von dem Verfahren in Südafrika ermittelt auch die Krefelder Staatsanwaltschaft gegen den Pfarrer. Seine Auslieferung ist beantragt, da ihm der sexuelle Missbrauch von Kindern in 37 Fällen zur Last gelegt wird. K. hatte deshalb Selbstanzeige erstattet. WD

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer