Familie Berini soll auch das Restaurant im Vorwerk betreiben.

Neersen. Ein „Dauerstreit“ der Willicher Politik scheint vom Tisch zu kommen: Nach Gesprächen zwischen der Stadt und den Pächtern der Orangerie „Da Chiara“ im Neersener Schlosspark steht eine Einigung offenbar unmittelbar bevor. Wie beide Seiten gestern auf Anfrage der WZ erklärten, sei man „zuversichtlich“, eine „tragbare Lösung“ gefunden zu haben. Diese soll in der nächsten Woche der Politik vorgelegt werden, erläuterte Bürgermeister Josef Heyes.

Seit mehr als zwei Jahren gibt es Streit um das beliebte Ausflugslokal. Ein Nachbar hatte gegen dessen Betrieb geklagt, das wiederum hatte erhebliche Nutzungseinschränkungen für den Pächter, die Familie Berini, zur Folge. So musste sie die Zahl der Sitzplätze einschränken und durfte den Pizzaofen nicht mehr nutzen.

Familie Berini verlangte Schadenersatz von der Stadt als Eigentümer der Orangerie und konnte dabei auf einen gültigen Pachtvertrag verweisen. Nun könnte diese Forderung – wenn denn alle Details vertraglich ausgehandelt sind – vom Tisch sein. Kernpunkt der Einigung: Familie Berini betreibt die Orangerie nur noch als Kiosk, in dem Eis, Kaffee und Kuchen angeboten werden. Gleichzeitig eröffnet sie im nächsten Jahr im Vorwerk des Schlosses ein Restaurant mit Biergarten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer