Poilzei entgeht nur knapp einem Unfall.

wza_1500x1125_634081.jpeg
Den erheblich beschädigten Wagen des betrunkenen Fahrers konnte die Polzei sicherstellen.

Den erheblich beschädigten Wagen des betrunkenen Fahrers konnte die Polzei sicherstellen.

Den erheblich beschädigten Wagen des betrunkenen Fahrers konnte die Polzei sicherstellen.

Neersen. In der Nacht von Freitag auf Samstag ist die Besatzung eines Streifenwagens der Polizeiwache Willich nur knapp einem Frontalzusammenstoß mit einem anderen Auto entgangen.

Die Polizisten waren gegen 1.40 Uhr auf der B7 in Neersen unterwegs, als ihnen auf ihrer Fahrbahnseite ein Wagen mit hoher Geschwindigkeit entgegenkam. Der Fahrer des Streifenwagens konnte rechtzeitig nach rechts auf den Hörenweg ausweichen und so einen Frontalzusammenstoß verhindern.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den im Frontbereich beschädigten Wagen in Höhe der Neersener Straße stoppen. Der Fahrer, der erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte, hatte zuvor in Kaarst einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem er zwei parkende Autos beschädigte. Dem 34-Jährigen Viersener wurde eine Blutprobe entnommen, außerdem wurde eine Anzeige erstattet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer