Die Reihe der Emmaus-Konzerte bietet viele Gelegenheiten, Musik zu hören oder auch selber stimmlich aktiv zu werden.

Unser Archivfoto ist während eines Konzerts in der Pfarrkirche St. Katharina aufgenommen worden. Damals hatten Willicher Musikprojekt, Emmaus-Kantorei Willich, das Neue Rheinische Kammerorchester Köln und Solisten unter der Leitung von Klaus-Peter Pfeifer gemeinsam viele Monate geprobt, sich das Requiem von Franz von Suppé erarbeitet und schließlich ihr Publikum begeistert.
Unser Archivfoto ist während eines Konzerts in der Pfarrkirche St. Katharina aufgenommen worden. Damals hatten Willicher Musikprojekt, Emmaus-Kantorei Willich, das Neue Rheinische Kammerorchester Köln und Solisten unter der Leitung von Klaus-Peter Pfeifer gemeinsam viele Monate geprobt, sich das Requiem von Franz von Suppé erarbeitet und schließlich ihr Publikum begeistert.

Unser Archivfoto ist während eines Konzerts in der Pfarrkirche St. Katharina aufgenommen worden. Damals hatten Willicher Musikprojekt, Emmaus-Kantorei Willich, das Neue Rheinische Kammerorchester Köln und Solisten unter der Leitung von Klaus-Peter Pfeifer gemeinsam viele Monate geprobt, sich das Requiem von Franz von Suppé erarbeitet und schließlich ihr Publikum begeistert.

Kurt Lübke

Unser Archivfoto ist während eines Konzerts in der Pfarrkirche St. Katharina aufgenommen worden. Damals hatten Willicher Musikprojekt, Emmaus-Kantorei Willich, das Neue Rheinische Kammerorchester Köln und Solisten unter der Leitung von Klaus-Peter Pfeifer gemeinsam viele Monate geprobt, sich das Requiem von Franz von Suppé erarbeitet und schließlich ihr Publikum begeistert.

Willich. Die Reihe der „Emmaus-Konzerte“ wird am kommenden Sonntag, 8. Januar, mit einem musikalischen Feuerwerk des Solo-Geigers Alexander Yakoniuk ab 18 Uhr in der Willicher Auferstehungskirche eröffnet. In diesem Neujahrskonzert erklingen Werke von Mozart, Brahms, Massenet, Kreisler, Piazolla, Paganini und anderen. Am Flügel begleitet Evgenia Nekrasova.

Konzert mit Christoph Spengler in der Hoffnungskirche Schiefbahn

Ein Mitsingkonzert ist für Sonntag, 12. März, 18 Uhr, in der Hoffnungskirche in Schiefbahn geplant. Dort heißt das Motto „Aus Fremden können Freunde werden“. Christoph Spengler stellt seine neue CD vor.

Karfreitagsmusik in der Auferstehungskirche

Die Karfreitagsmusik der Emmaus-Kantorei findet am 14. April ab 15 Uhr in der Auferstehungskirche statt. Dort gibt die Sopranistin Christina Kühne ihr Debut. Es erklingen Werke von Bach, Mozart, Verdi und Rutter zur Passionsgeschichte nach Matthäus. An der Orgel spielt Landeskantor Jens-Peter Enk.

Zum 18. Willicher Kinder- und Jugendmusik-Projekt anmelden

Beim 18. Willicher Kinder-und Jugendmusik-Projekt dreht sich diesmal alles um die Arche Noah. Die Anmeldung für Kinder und Jugendliche ist am Freitag, 12. Mai, zwischen 17 und 18.30 Uhr im Willicher Gemeindezentrum an der Krusestraße. Auch für den diesjährigen deutschen evangelischen Kirchentag, der vom 24. bis 28. Mai in Berlin stattfindet, können sich Sänger und Instrumentalisten noch anmelden. Mit insgesamt vier Proben bereiten sich die Teilnehmer auf das musikalische Kirchentagsprogramm vor.

Programmvielfalt zum Reformationsjubiläum

Die zweite Jahreshälfte steht dann ganz im Zeichen des 500-jährigen Reformationsjubiläum. Zahlreiche Veranstaltungen finden im Rahmen ökumenischer Kirchenmusiktage im September und Oktober statt. Am 23. Oktober ist das „Wortkino“ aus Stuttgart mit seinem aktuellen Programm „Martin Luther-Untertan und Freigeist“ zu Gast in der Friedenskirche in Neersen.

Buchautor Cord Aschenbrenner liest in Schiefbahn

Am 4. Oktober ist der Journalist und Buchautor Cord Aschenbrenner zu Gast in der Schiefbahner Hoffnungskirche. Er stellt sein Buch „Das evangelische Pfarrhaus – eine Familiengeschichte“ vor und wird von der Harfenistin Giedre Siaulyte begleitet.

Beim großen Jahreskonzert der Emmaus-Kantorei und des Willicher Musikprojektes steht diesmal der „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm. Die ersten Proben finden schon im Januar statt. Wieder sind motivierte Laien und anspruchsvolle Chorsänger zu diesem Projekt eingeladen. Die Aufführungen finden am 17. November (St. Johannes, Anrath) und am 19. November (Friedenskirche, Krefeld) statt.

Konzertreise der Kantorei führt in diesem Jahr nach Prag

Die Konzertreise der Emmaus-Kantorei geht 2017 in die Goldene Stadt nach Prag. Auftritte sind unter anderem in der berühmten Teyn-Kirche sowie in der Hussiten-Kirche St. Nikolaus in der Prager Altstadt. Am 8. Oktober werden Auszüge aus dem musikalischen Reiseprogramm in der Auferstehungskirche dargeboten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer