Willich-Schiefbahn. Die Kripo Willich warnt Hundebesitzer vor gefährlichen, weil mit einer Messerklinge bestückten Hundeködern. Zum Hintergrund: Ihr liegt eine Strafanzeige wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz vor.

Laut Polizeibericht hatte der Anzeigenerstatter am Dienstagmittag eine mit einer Messerklinge präparierte Wurst unter einer Parkbank an der Hochstraße gefunden. Der Mann fand den Köder während der Aufräumarbeiten in dem Park an der Ecke Heinrich-Heine-Straße unter einer der Parkbänke hinter der Bushaltestelle.

Nach seiner Beschreibung handelte es sich um eine Rostbratwurst, in die eine gut sichtbare Messerklinge gesteckt war. In der Nähe fand der Mann eine weitere Messerklinge.

Die Kripo appelliert an die Wachsamkeit der Hundebesitzer und erinnert an die Anleinpflicht. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bei der Kripo Willich unter 02162/377-0.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer