Insgesamt waren die Mitglieder des Löschzugs 2012 rund 5750 Stunden auf Achse.

SYB Feuerwehr Nacht Kopie

Der Willicher Feuerwehr-Chef Thomas Metzer (l.) und der Anrather Löschzugführer Heiner Schmitz (r.) mit (v.l.) Willi und Dieter Breuer, Peter Kreutzer (Stadt), Christian Leinkauf und Bastian Königs.

Symbolbild Jörg Knappe, Bild 1 von 2

Anrath. Im vergangenen Jahr musste der Löschzug Anrath insgesamt 92-mal ausrücken. Das waren 28 Einsätze mehr als im Jahr zuvor. Diese Zahlen wurden jetzt bei der Jahreshauptversammlung in der Brauerei Schmitz-Mönk bekannt.

Insgesamt wurden rund 5750 Stunden für Einsatz, Aus- und Fortbildung von 45 Feuerwehrmännern und einer Feuerwehrfrau geleistet. Wobei durchschnittlich auf eine Einsatzstunde drei Stunden Aus- und Fortbildungsstunden kommen.

Nach 31-jähriger Tätigkeit als Kassierer trat Dieter Breuer zurück, um Platz zu machen für einen Jüngeren. Als sein Nachfolger wurde Feran Poscher gewählt. Stadtbrandmeister Thomas Metzer danke Breuer für die geleistete Arbeit. Vom Löschzug erhielt er stehenden Applaus.

Peter Kreutzer, Sachbearbeiter für den Feuerschutz bei der Stadt Willich, verabschiedete sich ebenfalls, da er Mitte des Jahres in Ruhestand geht. Er ist die Schnittstelle zwischen den Löschzügen und der Verwaltung. Kein einfacher Job, gilt es doch, zum Teil unterschiedliche Interessen zu berücksichtigen. „Doch Peter Kreutzer gelang dies stets mit Bravour“, hieß es.

Des Weiteren gab es zahlreiche Beförderungen: Bastian Königs wurde zum Oberfeuerwehrmann, Willi Breuer zum Unterbrandmeister und Christian Leinkauf zum Brandmeister befördert.

Dem Vorstand gehören an: Löschzugführer Heiner Schmitz, sein Stellvertreter Stefan Koy, Geschäftsführer Lars Greiner, Kassierer Feran Poscher sowie die Beisitzer Achim Koy, Oliver Zellmann, Thomas Knauf und Dieter Breuer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer