100 Händler wollen in St. Tönis Stände aufbauen.

wza_1007x1500_586416.jpeg
Claudia Kothen, Ulrich Peeren und Elisabeth Stark präsentieren die Plakate für den St. Töniser Weihnachtsmarkt auf der Hochstraße.

Claudia Kothen, Ulrich Peeren und Elisabeth Stark präsentieren die Plakate für den St. Töniser Weihnachtsmarkt auf der Hochstraße.

Friedhelm Reimann

Claudia Kothen, Ulrich Peeren und Elisabeth Stark präsentieren die Plakate für den St. Töniser Weihnachtsmarkt auf der Hochstraße.

St. Tönis. Es gibt Dinge, die lassen sich nicht so schnell toppen. So ein überwältigender Erfolg wie die Lichternacht am 6. November wird der Weihnachtsmarkt des Werberings am 28. und 29. November wahrscheinlich nicht. "Aber wir arbeiten dran", sagt Uli Peeren, der stellvertretende Vorsitzende der Händlergemeinschaft und Organisator des Marktes. "Ich glaube, der leidet immer noch unter dem Imageverlust, den er erlitten hat, als wir ihn nicht selbst organisiert hatten."

Es ist jetzt zum dritten Mal, dass der Werbering das wieder selbst macht. "Und seitdem verbessert er sich von Jahr zu Jahr", sagt Peeren. Mit 100 Anmeldungen für die Stände ist ein Rekord aufgestellt worden. Darunter 40Einzelhändler des Werberings, 50 auswärtige und zehn Gastronomen. Auch auf die Gefahr hin, dass einige Plätze frei bleiben: "Ich habe einige Händler abgewiesen, wo ich mit der Qualität nicht zufrieden war", sagt Uli Peeren. Doch Stefan Robben ist zuversichtlich. "Da kommen zum Schluss noch viele Bewerbungen", so seine Erfahrung.

Als Neuigkeit gibt es ein "Vorglühen" am Freitagabend, dem 27. November. Da verkauft das Füchschen ab 19 Uhr Glühwein auf dem Rathausmarkt. In den Straßen werden zu diesem Zeitpunkt bereits 120 Tannen stehen und die idyllische Innenstadt festlich schmücken.

Claudia Kothen-Ferlings zeichnet für das Bühnenprogramm am Samstag und Sonntag verantwortlich. "Alle Kindergärten sind wieder mit dabei und die beiden Musikschulen", berichtet sie von den Auftrittsmöglichkeiten für St. Töniser. Die Turnerschaft und Cult im Wasserturm schicken ihre Tanzgruppen.

Christoph Matenaers singt zur Gitarre Weihnachtslieder und Heiko Grossmann lässt "Diamonds of Musical Show" glänzen. Moderiert wird das Programm von Rolf Frangen, der früher die KEV-Spiele moderiert hat. "Thomas Goßen, unser neuer Bürgermeister, wird zum ersten Mal den Weihnachtsmarkt eröffnen", sagt Stefan Robben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer