Thomas Schmitz ist zum Nachfolger von Guido Görtz gewählt worden. Der stand für das Amt nicht mehr zur Verfügung.

Thomas Schmitz ist zum Nachfolger von Guido Görtz gewählt worden. Der stand für das Amt nicht mehr zur Verfügung.
Zum ersten Gruppenfoto fanden sich zusammen (von links): Claus Römer (stellvertretender Vorsitzender), Sven Möllenbrink (Schatzmeister), Günther Faßbender (Leiter Wohlfahrts- und Sozialarbeit), Knuth Scheiff (Schriftführer), Thomas Schmitz (Vorsitzender), Benjamin Römer (Bereitschaftsleiter, früher im Vorstand als Beisitzer), Sebastian Kludt ( Beisitzer). Nicht im Bild: Jürgen Hommert , Philipp Glaudo (Beisitzer) und Lucia Leesker (Leiterin des Jugendrotkreuzes). Sie gehören dem Vorstand ebenfalls an.

Zum ersten Gruppenfoto fanden sich zusammen (von links): Claus Römer (stellvertretender Vorsitzender), Sven Möllenbrink (Schatzmeister), Günther Faßbender (Leiter Wohlfahrts- und Sozialarbeit), Knuth Scheiff (Schriftführer), Thomas Schmitz (Vorsitzender), Benjamin Römer (Bereitschaftsleiter, früher im Vorstand als Beisitzer), Sebastian Kludt ( Beisitzer). Nicht im Bild: Jürgen Hommert , Philipp Glaudo (Beisitzer) und Lucia Leesker (Leiterin des Jugendrotkreuzes). Sie gehören dem Vorstand ebenfalls an.

DRK

Zum ersten Gruppenfoto fanden sich zusammen (von links): Claus Römer (stellvertretender Vorsitzender), Sven Möllenbrink (Schatzmeister), Günther Faßbender (Leiter Wohlfahrts- und Sozialarbeit), Knuth Scheiff (Schriftführer), Thomas Schmitz (Vorsitzender), Benjamin Römer (Bereitschaftsleiter, früher im Vorstand als Beisitzer), Sebastian Kludt ( Beisitzer). Nicht im Bild: Jürgen Hommert , Philipp Glaudo (Beisitzer) und Lucia Leesker (Leiterin des Jugendrotkreuzes). Sie gehören dem Vorstand ebenfalls an.

Anrath. Die vielen Blumen, die abseits in einem Korb standen, verrieten bereits vor Beginn der Mitgliederversammlung, dass sich im Vorstand des DRK Willich einiges tun werde. So kandidierte Guido Görtz aus Zeitgründen nicht wieder als Vorsitzender. Er hatte dieses Amt vor fünf Jahren vom damaligen Ersten Beigeordneten Christoph Gerwers übernommen.

Der neue Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes heißt Thomas Schmitz. Der 40-jährige Anrather, langjähriges DRK-Mitglied und von Beruf kaufmännischer Angestellter, war früher Jungschützenmeister in der Anrather Bruderschaft.

Bislang gab es zwei stellvertretende Vorsitzende: Stefanie Worms stand ebenfalls aus Zeitgründen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung, Claus Römer bleibt stellvertretender Vorsitzender. Auch Schatzmeisterin Anita Kuhnen ließ sich nicht wiederwählen. Ihr Nachfolger heißt Sven Möllenbrink – der Bankkaufmann ist auch im Kreisverband aktiv.

Benjamin Römer ist neuer Bereitschaftsleiter

Günther Faßbender ist nicht mehr Bereitschaftsleiter – einstimmig wurde der 30-jährige Benjamin Römer zu seinem Nacholger gewählt. Die Namen der frisch gewählten Beisitzer: Knut Scheiff, Jürgen Hommert, Sebastian Kludt und Philipp Glaudo. Günther Faßbender ist nun Geschäftsführer „Wohlfahrts- und Sozialarbeit“ – diese Organisationseinheit wurde neu gebildet, sie umfasst im Wesentlichen die Organisation der Blutspenden, die Familienbildung und die Kintertagesstätte Abenteuerland.

Guido Görtz zog eine positive Bilanz. Der Ortsverband hat derzeit rund 30 aktive Mitglieder – einige mehr als noch vor einem Jahr. „Es geht einfach zeitlich nicht mehr“, sagte Görtz und versprach, dem neuen Vorsitzenden bei Bedarf Hilfestellung zu leisten. „Außerdem“, so Görtz, „bleibe ich das Scharnier zwischen dem DRK und der Politik“.

Er hätte eigentlich gedacht, dass die Versammlung schon in den neuen Räumen hätte stattfinden können. „Ich hoffe, dass mit dem Bau an der Lerchenfeldstraße in Anrath noch in diesem Jahr begonnen wird“, erklärte Görtz.

Mit der geleisteten Arbeit war der scheidende Vorsitzende zufrieden. Was ihn sehr gefreut hat: „Der ASV hat unverbindlich angefragt, ob das DRK wieder den Sanitätsdienst übernehmen könne.“

Günther Faßbender nannte beeindruckende Zahlen in seinem Jahresbericht für 2014: „Die Helferinnen und Helfer hatten über 14 000 Stunden abgeleistet.“ Wehrführer Thomas Metzer lobte den Ortsverband und gab zu bedenken: „Viele Bürger wissen gar nicht, was sie an euch haben.“

Lucia Leesker machte als Vorsitzende des Jugendrotkreuzes deutlich, dass es an Nachwuchs nicht mangelt. Den Mitgliedern werde einiges geboten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer