Der Fahrer blieb bei seinem zweiten Unfall auf dem Autodach liegen.
Der Fahrer blieb bei seinem zweiten Unfall auf dem Autodach liegen.

Der Fahrer blieb bei seinem zweiten Unfall auf dem Autodach liegen.

Zweimal rückte die Polizei nach einem Unfall an, zweimal fand sie am Steuer den selben Mann vor.

Bild 1 von 2

Der Fahrer blieb bei seinem zweiten Unfall auf dem Autodach liegen.

Willich-Anrath. Ein 46-jähriger Düsseldorfer ist am Montag zweimal innerhalb von einer Stunde verunglückt. Bei dem zweiten Unfall erlitt er leichte Verletzungen. Auf der Kornelius-Feyen-Straße verlor der Mann gegen 13.40 Uhr das erste Mal die Kontrolle über sein Fahrzeug. In einer Rechtskurve kam er von der Straße ab und prallte mit seinem Wagen gegen ein parkendes Auto. Aufgrund des entstandenen Schadens an seinem Auto, hatten Polizisten dem Mann verboten, weiterzufahren.

Dass er dies später doch getan hat, stellte sich rund eine Stunde später heraus, als er auf der Süchtelner Straße erneut einen Unfall baute. Sein Wagen prallte gegen einen Poller, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Eine ärztliche Untersuchung ergab, dass der Mann an einer Krankheit leidet, die Ursache für die Ausfälle am Steuer sein könnte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer