Der Löschzug Anrath war mehr als 8400 Stunden für die Allgemeinheit im Dienst.

Thomas Metzer (l.) sprach die Beförderungen aus.
Thomas Metzer (l.) sprach die Beförderungen aus.

Thomas Metzer (l.) sprach die Beförderungen aus.

Thomas Metzer (l.) sprach die Beförderungen aus.

Anrath. Bei der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Anrath in der Gaststätte "Schmitz Mönk" konnte Zugführer Heiner Schmitz neben den 50 Aktiven und den 16 Mitgliedern der Ehrenabteilung Stadtbrandinspektor Thomas Metzer sowie Kreisbrandmeister Klaus-Thomas Riedel begrüßen.

Als Vertreter der Stadt Willich waren unter anderem Bürgermeister Josef Heyes und Geschäftsbereichsleiter Martin Zinnel erschienen.

Aus dem Tätigkeitsbericht von Geschäftsführer André Engels ging hervor, dass der 50 Mitglieder zählende Löschzug im Jahr 2009 zu 81 Einsätzen gerufen wurde. Im Vorjahr waren es noch 77.

Insgesamt leisteten die Anrather Wehrmänner bei Einsätzen, Übungen und Lehrgängen 8430 Stunden für die Allgemeinheit (Vorjahr 7374). Dies entspricht 168 Stunden pro Feuerwehrmann, was wiederum nahezu vier Arbeitwochen entspricht. Ein Großteil dieser Stunden wurde für Übung und Ausbildung geleistet (5167).

Stadtbrandmeister Thomas Metzer dankte dem Löschzug für sein Engagement. Dem Vorstand gehören an: Löschzugführer Heiner Schmitz, seine beiden Stellvertreter Reiner Thelen und Robert Delvos, Kassierer Dieter Breuer, Geschäftsführer André Engels, die Beisitzer Heinz Josef Bermes, Thomas Knauf, Feran Poscher und Willi Schmitz. Als Vertreter der Ehrenabteilung wurde Heinz Engels gewählt.

Nach erfolgreichem Besuch vieler Lehrgänge konnte Stadtbrandinspektor Thomas Metzer folgende Beförderungen vornehmen: Pascal Möhlen zum Oberfeuerwehrmann, Reiner Berger zum Hauptfeuerwehrmann, Andreas Schmitz zum Unterbrandmeister, Kerstin Außem zum Unterbrandmeister, Stefan Koy zum Brandmeister, Frank Neues zum Brandinspektor sowie Markus Mertens zum Brandoberinspektor.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer