Staatsanwälte in Krefeld hoffen auf Auslieferung.

Willich/Südafrika. Der aus Willich stammende suspendierte katholische Pfarrer Georg K., der in Südafrika vorübergehend in Auslieferungshaft genommen worden war (die WZ berichtete), bleibt vorerst auf freiem Fuß. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft in Krefeld stehe mittlerweile fest, dass der Mann gegen Kaution und unter verschiedenen Meldeauflagen das Gefängnis verlassen durfte. Die Behörden in Johannesburg prüften nun, ob die schon vor Jahren beantragte Auslieferung nach Deutschland doch noch zustande komme. Hier wird Georg K. sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in 37 Fällen vorgeworfen.

In Südafrika wird ihm bereits der Prozess gemacht

Der Priester hatte sich 2010 selbst angezeigt, nachdem die Staatsanwaltschaft Krefeld die Ermittlungen aufgenommen hatte. Auch in Südafrika steht der K. schon seit Jahren wegen Missbrauchs von Kindern vor Gericht. Er soll sich ihnen in einem Kommunioncamp genähert haben. WD

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer