Viersen. Am Mittwochmorgen hat sich auf der Süchtelner Straße ein Auffahrunfall ereignet, bei dem ein Jugendlicher schwer verletzt wurde.

Eine 23-jährige Süchtelner Taxi-Fahrerin bemerkte zu spät, dass vor ihr zwei Wagen angehalten hatten und fuhr auf den Wagen einer 19-jährigen Grefratherin auf. Deren Wagen wurde dabei in den davor stehenden Wagen eines 57-jährigen Vierseners geschoben.

Ein 15-jähriger Taxifahrgast aus Süchteln erlitt dabei schwere Verletzungen, und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Alle drei Fahrzeuge wurden beschädigt, zwei davon so stark, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Wegen der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung musste die Süchtelner Straße zeitweise gesperrt werden. Der sich stauende Berufsverkehr wurde umgeleitet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer